(© Shutterstock/Marek Trawczynski )

Der Fischer und sein Bergedorf: 4 Vereine für Angler

Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Wenn du hungrig bist, kannst du nach einem Fisch fragen. Oder du lernst zu angeln.“ Leidenschaftlichen Anglern und allen, die es noch werden wollen, stellen wir vier Bergedorfer Anglervereine vor.

1. Fliegenfischen, Süßwasser- und Meeresangeln im Bergedorfer Anglerverein (BAV)

Ihr seid es leid, euch ständig anhören zu müssen, Angeln sei verkapptes Nichtstun und Tierquälerei? Dann gesellt euch zu Gleichgesinnten im Bergedorfer Anglerverein. Die wissen, dass das nicht stimmt, und sind mit euch im Stillen einig , dass die Leidenschaft fürs Angeln schwer zu erklären ist. Beim BAV könnt ihr, wie der Großteil aller Mitglieder, im Süßwasser fischen und an den drei festen gemeinschaftlichen Angel-Events im Jahr teilnehmen. Wie bei Grillfans gilt: Anangeln, Sommerangeln, Abangeln. Wem Pilken, Brandungsangeln und Naturköderfischen mehr liegen, schließt sich der Sparte Meeresangeln an. Hier stehen Treffen zum Angeln und Erfahrungsaustausch sowie eine Woche gemeinsame Angelferien im Jahr auf dem Programm.

Ihr wollt eure Wurftechnik beim Fliegenfischen verbessern oder überhaupt erstmal wissen, wie man mit einer Rute Zweiflügler fängt? Willkommen in der jüngsten Sparte des Vereins. Gemeinsames Fachsimpeln, Ausflüge an die Ostsee, Trockenübungen und jede Menge Spaß warten auf alle Hobby-Fliegenfischer. Ihr könnt im Bergedorfer Anglerverein auch ganz bei Null anfangen und an einem Vorbereitungslehrgang für die Fischerprüfung teilnehmen. Schließlich dürft ihr in Deutschland nur mit Fischereischein fischen.

Infos: Bergedorfer Anglerverein von 1954 e. V., Durchdeich 90, 21037 Hamburg

2. Gemeinschafts- und Raubfischangeln beim Anglerverein Bergedorf-West/Allermöhe

Ob anglerische Aktivitäten, Umweltschutz oder Gewässerpflege – Mitglieder des Anglervereins Bergedorf-West (AV BeWe) engagieren sich in allen drei Bereichen. Regelmäßige Anglertreffen im Vereinshaus bilden eine tolle Ergänzung zum Gewässerdienst sowie Gemeinschafts- und Raubfischangeln, das alljährliche An- und Abangeln wird feierlich zelebriert. Dafür stehen nicht nur die Pachtgewässer des Vereins (Neu-Allermöher Fleet-System, Neu-Allermöher See und Westesee, Bille-Rückhaltebecken) zur Verfügung, sondern auch die Gewässer des Hamburger Landesverbands – darunter Dove und Gose Elbe sowie Oortkaten- und Eichbaumsee.

Fischen lernen könnt ihr beim AV BeWe natürlich auch. Meldet euch für einen der Vorbereitungslehrgänge für die Fischerprüfung an und lasst euch zum Angler ausbilden. Für eine Stärkung in den Pausen ist gesorgt – ihr müsst also nicht gleich Gelerntes unter Beweis stellen und euch einen Fisch angeln, sondern bekommt warme Würstchen und Getränke on top zur Expertise der Ausbilder.

Infos: AV BeWe/Allermöhe e.V ., Ascherring 41, 21035 Hamburg

3. Seit über 50 Jahren am Start: Angel-Sport-Verein Overhaken

"Was macht eine Hand voll Angler, die gern im Hohendeicher See angeln möchte, es aber nicht darf?" Was nach dem ersten Teil eines Kalauers klingt, beschreibt die Geburtsstunde des ASV Overhaken, der am 21. April 1968 gegründet wurde. Seit mehr als 50 Jahren bietet der Anglerverein allen Hobby-Fischern ein Zuhause – mit eigenen Pacht- und Eigentumsgewässern und der Erlaubnis, in allen Gewässern des Angelsport-Verbands Hamburg zu angeln.

Anangeln, Abangeln, Fliegenfischen an der Ostsee, Hornhechtfischen, Naturköderfischen, Gemeinschaftsfischen – im Veranstaltungskalender des ASV Overhaken jagt ein Highlight das nächste. Glücklicherweise gibt es keine terminlichen Überschneidungen, so müsst ihr euch nicht zwischen Elbfischen und Königsangeln, Zanderseminar und Fliegenfischen entscheiden. Und wer noch das Rüstzeug benötigt, um in Brandung, Süßwasser und Co. zu fischen, kann sich beim ASV Overhaken auf die Fischerprüfung vorbereiten.

Infos: Angel-Sport-Verein Overhaken in Vier- und Marschlande e. V., Oortkatenufer 10, 21037 Hamburg

4. Mitglied werden im Bergedorfer Anglerverein ASV Brachsen

"Der kleine, aber feine Angelverein im Osten von Hamburg" nennt sich der ASV Brachsen liebevoll selbst. Und wo er recht hat, hat er recht. Unter den gerade einmal rund 80 Mitgliedern geht es familiär zu. Man kennt sich, vom An-, Sommer- und Abangeln, vom Gemeinschaftsfischen und Gewässerdienst. Eigene Gewässer bieten die Möglichkeit für ungestörte Treffen, und die Verbandsgewässer die Gelegenheit, auch mal an anderen Ufern zu fischen. Die sogenannte Meeresgruppe des ASV trifft sich außerdem regelmäßig am großen Teich und lässt sich von Wind, Wetter und Fangquote überraschen. Wie sagt man unter Anglern? Petri Heil!

Infos: ASV Brachsen von 1976 e. V. Neuengamme, Nettelnburger Landweg 204, 21035 Hamburg; Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo–Fr 16.30 bis 19 Uhr

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.