(© Fabian Stuertz )

Das Ulkige im Alltäglichen: Lesung mit Patrick Salmen in der Fabrik

Selbstironisch und sarkastisch nimmt Patrick Salmen in seinem Buch das Leben der Stadtmenschen auseinander. Was er dabei beobachtet, erzählt er in seinen Geschichten zwischen Romantik und Wahnwitz.

Der Titel von Patrick Salmens Buch "Treffen sich zwei Träume: Beide platzen" klingt zunächst wie ein Flachwitz. Doch tiefstapeln wird er bei seinen Lesungen ganz bestimmt nicht. Sondern selbstironisch und sarkastisch das Leben des modernen Stadtmenschen auseinandernehmen.

Hamburg, meine Perle!

Neueröffnungen, Events, Tipps und spannende Geschichten von Menschen aus deinem Viertel.

Jetzt die App laden.

Er beobachtet das urbane Volk, das der Suche nach seinem Gleichgewicht hinterher hetzt, zwischen Selbstverwirklichung und Familiengründung, beruflichem Erfolg und Achtsamkeit sowie Lebensfreude und Selbstoptimierung. Und er wundert sich: Über seine Mitmenschen, über sich selbst und der Welt im Allgemeinen.

Herrlich bissig greift der Slam-Poet in seinen Geschichten das Absurde oder Ulkige, das sich im Alltäglichen versteckt, auf und verdichtet daraus ein Lebensgefühl. Dabei entstehen orientierungslose Jungväter, Avocado-Junkies im Superfood-Wahn, Vorzeige-Pärchen mit Wandtattoos. Wer mal wieder herzlich über sich und das wahnwitzige Leben lachen möchte, kann das am Samstag, dem 17. März, in der Fabrik tun, wenn Patrick Salmen seine Ratgeberparodien und Kurzdramen zum Besten gibt.

Die Veranstaltung ist teilbestuhlt und die Tickets kosten 19 Euro im Vorverkauf.
Einlass: 19.30 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden