(© Shutterstok/Oleksiy Rezin )

Eine Tasse Wärme: "Das Teemobil" besucht Geflüchtete in Meiendorf

Mit einer warmen Kanne Tee fing alles an. Doch mittlerweile hat sich der Verein "Das Teemobil" weiterentwickelt und leistet viel mehr. Die freiwilligen Helfer besuchen regelmäßig Geflüchtete in ihren Unterkünften und geben Tee aus. Außerdem schenken sie den Bewohnern Zeit und Aufmerksamkeit.

Als im Herbst 2015 täglich neue Geflüchtete am Hamburger Hauptbahnhof eintrafen, war das sozusagen die Geburtsstunde des Teemobils. Gründer Sami Khokhar engagierte sich damals im Versorgungszelt und schenkte den Neuankömmlingen warmen Tee aus. Schon bald kam ihm die Idee, das Angebot auch auf die Erstunterkünfte auszuweiten. Denn in den Notunterkünften endet der Tag für die Bewohner oft schon sehr früh nach dem Abendessen und Langeweile macht sich breit. Doch genau das wollen die freiwilligen Helfer vom Teemobil, das seit dem 19. Dezember 2016 ein eingetragener Verein ist, verhindern. Deshalb besuchen Sami und sein Team die Geflüchteten wöchentlich in ihren Unterkünften in Bahrenfeld, Harburg, Hamm und auch in Meiendorf am Bargkoppelstieg in Rahlstedt.

Neben heißem Tee gibt's auch menschliche Wärme

Bei den Visiten hat das Teemobil heißen Tee, warmen Kakao, Obst und Kekse im Gepäck. Doch primär geht es nicht mehr um den Ausschank der Getränke und das Verteilen der Lebensmittel. Vielmehr steht der Kontakt zu den Bewohnern im Vordergrund. Die Helfer gehen auf sie zu, lernen mit ihnen die deutsche Sprache, helfen Kindern bei den Hausaufgaben oder den Erwachsenen bei Bewerbungen. In Meiendorf trifft sich das Teemobil-Team jeden Dienstag um 19 Uhr beim Securityposten der Unterkunft am Bargkoppelstieg. Wer mitmachen möchte, kann per E-Mail an meiendorf@teemobil.de Kontakt zum Verein aufnehmen. Helfer für den Standort werden noch gesucht – genauso wie Sachspenden. Denn warmer Tee und menschliche Wärme zusammen sind eine gelungene Kombination, um Geflüchtete willkommen zu heißen.

Infos: Das Teemobil e. V., c/o Paritätisches Kompetenzzentrum Migration, Adenauerallee 10, 20097 Hamburg

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.