(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Das erste Conscious-Café in Hamburg: Nachhaltig schlemmen im "Aendrè"

Bewusster Genuss und Achtsamkeit mit sich und der Umwelt – das neue Conscious-Café Aendrè hat es mit veganer Küche geschafft, aus diesen Themen ein gastronomisches Konzept zu entwickeln.

Wer auf Instagram Hamburger Lifestyle- und Food-Bloggern folgt, hat es schon längst mitbekommen: im Lehmweg gibt es etwas Neues. Auf allen sozialen Plattformen wird vom Aendrè geschwärmt und tolle Fotos von gutem Essen in modern-gemütlichem Ambiente werden geteilt. Klar, dass wir dem selbst ernannten Conscious-Café für euch ebenfalls einen Besuch abstatten mussten. Und so viel sei verraten: es wird längst nicht der letzte gewesen sein! Denn wir sind verliebt – in das Essen, die Atmosphäre und die Besitzerin Janine op het Veld.

Die Niederländerin lebt für bewussten Konsum und Genuss – und möchte andere zu diesem Lifestyle inspirieren. „Gutes Essen hat die Kraft, die Grundlage für eine nachhaltige und erblühende, gesunde Gesellschaft zu sein“, steht auf der Speisekarte geschrieben. Worte, die zum Namen des Conscious-Cafés passen. Denn Aendrè ist dänisch und bedeutet übersetzt: verändern. Und genau das könnte Janine mit ihrem Laden in Hoheluft-Ost erreichen. Eine Veränderung hin zu einem achtsameren Umgang mit Lebensmitteln und sich selbst.

(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Unbedingt probieren: das beste Bananenbrot aller Zeiten!

So gut wie alle Lebensmittel im Aendrè stammen – laut Janine – aus regionalem und saisonalem Anbau und sind zudem bio. Zutaten, die es nicht in Deutschland gibt, wie Kaffee und Kakao, werden fair gehandelt. Aus den Produkten bereiten Janine und ihr Team köstlich-leichte vegane Speisen zu. Sauerteigbrot mit Hummus und Gemüse, fermentierter Hafer-Porridge mit zahlreichen spannenden Toppings nach Wahl, bunte Bowls – die Auswahl ist groß, der Geschmack auch. Und egal, was ihr bestellt (und egal, ob früh oder spät), zum Nachtisch sollte einfach jeder ein Stück hausgemachtes veganes Buchweizen-Bananenbrot mit schwarzem Sesam, Kürbiskernen und Nussmus bestellen. Unsere Tischnachbarin und wir waren uns einig: das beste Bananenbrot aller Zeiten!

(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Veganes Essen ist so viel mehr als Avocadobrot

Bei all ihren Gerichten achtet Janine auf eine spannende Vielfältigkeit. „Ich möchte zeigen, dass veganes Essen so viel mehr ist als Avocado-Brot und wie köstlich die Zutaten sind, die aus der Region kommen“, erklärt sie. Eine Erkenntnis, die so ziemlich jeder haben dürfte, der die tollen Speisen im Aendrè probiert. Serviert werden die übrigens auf traumschönem Geschirr, das sich perfekt in das modern-gemütliche Ambiente einfügt. Herzstück des Conscious-Cafés ist ein großer Holztisch, an dem man stilvoll sein Essen genießen und dabei mit anderen Gästen ins Gespräch kommen kann. Bei schönem Wetter lockt auch die große Außenterrasse. Wirklich ein schöner Ort, um bewussten Genuss zu leben.

Infos: Aendrè, Lehmweg 31A, 20251 Hamburg; Mo–Fr 8 bis 20 Uhr, Sa+So 9 bis 20 Uhr

(© Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Nachhaltiges Leben in Hamburg

Wenn euch die Philosophie im Aendrè gefällt, dann klickt euch durch unsere 12 Tipps für ein nachhaltigeres Leben in Hamburg. Mehr vegane Restaurants in Hamburg findet ihr außerdem hier.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.