(© Hamburger Friedhöfe )

Das "Cafè Fritz" auf dem Friedhof Ohlsdorf: Kaffee, Kuchen, ewige Ruhe

Freud und Leid liegen sprichwörtlich nah beieinander – wortwörtlich tun sie das aber im Café Fritz. Denn das Café mitten auf dem Friedhof Ohlsdorf bietet nicht nur Spaziergängern ein Päuschen mit Kaffee, Kuchen und mehr. Es ist zugleich ein Ort für Trauerfeiern – und es liegt Wand and Wand mit dem Krematorium.

Der größte Parkfriedhof der Welt ist eine Stätte der Ruhe, für den ein oder anderen auch die der ewigen. Davon zeugen die rund 235.000 Grabsteine, die sich auf Hamburgs größter Grünanlage verteilen. Mit 389 Hektar ist der Ohlsdorfer Friedhof sogar der größte Parkfriedhof der Welt. Am Rande der Spazierwege strecken stolze Bäume ihre Kronen gen Himmel, beugen sich zierliche Brücken über kleine Bäche, flitzen schüchtern Rehe durch hohe Gräser. Im Sommer blüht der Rhododendron, und im Herbst liegt buntes Laub auf alten Treppen und verwunschenen Mausoleen.

Die friedliche Idylle zieht rund ums Jahr zahlreiche Spaziergänger, Fotografen und Touristen an. Und wenn diese das kleine oder größere Hüngerchen packt, kehren sie ein ins Café Fritz.

Das Café Fritz ist für jeden Anlass da

Das würfelförmige Café sieht auf den ersten Blick aus wie ein Pfarrhaus. Andächtig wirkt es, muss es wohl auch, denn hier finden neben Tagungen, Familienfeiern auch regelmäßig Trauerfeiern statt. Diese sind natürlich vom offiziellen Bereich abgetrennt, sodass die Trauergäste unter sich sein können. Wer glücklicherweise niemanden zu betrauern hat, sondern sich nach nach einem Spaziergang niederlässt, bekommt hier Frühstück, Mittagstisch oder Kuchen aus der hauseigenen Konditorei – Letzteren auch zum Mitnehmen vom üppigen Kuchentresen.

Leben und Tod auf dem Friedhof Ohlsdorf

Im Sommer lockt eine große Terrasse Besucher an, draußen zu verweilen und unter den roten Sonnenschirmen das Kaffeekränzchen zu zelebrieren, ein Feierabendbierchen zu süffeln oder sich eine Currywurst zu gönnen. Stammgäste werden sich hier allerdings nicht viele finden. Denn die Ambivalenz des Orts bleibt immer bestehen: Gleich neben der Kuchenschlemmerei und besagtem Bierchen, liegt Wand and Wand auch schon das Krematorium des Friedhofs Ohlsdorf. Eine ziemliche Gratwanderung also, die das Café Fritz und sein Personal da täglich hinlegt. Aber was ist das Leben, wenn nicht genau das?

Infos: Café Fritz, Fuhlsbüttler Str. 758, Öffnungszeiten: täglich ab 10 Uhr

Mehr Spaziergänge in Hamburgs Norden

Nicht nur der Friedhof Ohlsdorf ist ein Muss, die S-Bahn Ohlsdorf bietet auch einen tollen Ausgangspunkt für einen ausgiebigen Spaziergang auf dem Alsterwanderweg – vielleicht sogar bis zur Alsterquelle wenn ihr mögt. Gerade der Norden Hamburgs verlockt mit Wäldern, Naturschutzgebieten und Mooren zu wunderbaren Ausflügen ins Grüne. Die schönsten Spaziergänge haben wir hier für euch zusammengefasst.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.