(© Shutterstock/billysfam )

Dahliengarten und Co.: An diesen 5 Orten ist Bahrenfeld gemütlich und grün

Einfach mal durchatmen: In Hamburg-Bahrenfeld liegt eure Auszeit im Grünen besonders nah. Also aufgepasst und aufgetankt: Wir zeigen euch 5 Parks, in denen ihr eure Energiereserven schnell wieder füllen könnt – vom schnuckeligen Geheimtipp bis hin zum großen Volkspark.

1. Feuer unterm Hintern: Der Lise-Meitner-Park

Klar, den Elbtunnel kennt jeder Hamburger. Aber was passierte beim Bau ab 1968 eigentlich mit dem Boden, der dem Ungetüm weichen musste? Genau, der wurde kurzerhand für den Bau des Lise-Meitner-Parks in Groß Flottbek genutzt. Aus einem ehemaligen Flughafen und zeitweiligen Exerzierplatz ist so ein wunderschönes Landschaftsschutzgebiet mit zahlreichen Hügeln und idyllischen Spazierwegen geworden.

Übrigens verläuft auch unter dem Lise-Meitner-Park ein Tunnel: Allerdings nicht für Menschen, sondern für Teilchen. Fast 40 Meter unter der Erde beginnt die Röhre für den Elektronenbeschleuniger des angrenzenden Forschungszentrums "Deutsches Elektronen-Synchroton". Das erklärt natürlich auch, warum der Park 1997 nach einer berühmten Kernphysikerin benannt wurde: der österreichischen Wissenschaftlerin Lise Meitner.

2. Bunte Blumen überall: Der Dahliengarten im Volkspark

Bei circa 11.000 Dahlien ist der Begriff "Blütenmeer" wohl angebracht. Über 600 verschiedene Arten könnt ihr im Dahliengarten direkt am Altonaer Volkspark bewundern. Von Mitte Juli bis Ende Oktober blühen die Korbblütler hier in allen Farben des Regenbogens. Perfekt für einen erholsamen Spaziergang und das ein oder andere spektakuläre Fotomotiv.

Apropos Blitzlichtgewitter: Im "Prominentenbeet" warten unter anderem die Uwe-Seeler- und die Loki-Schmidt-Dahlie auf euren Besuch. Na denn man tau!

3. Abwechslung im Grünen: Der Altonaer Volkspark

Mit seinen 205 Hektar Fläche ist der Volkspark in Bahrenfeld Hamburgs größte öffentliche Grünfläche – und bietet Platz für ein besonders abwechslungsreiches Programm. Im Norden zieht das Stadion Fußballbegeisterte an, biologisch Interessierte kommen im Schulgarten auf ihre Kosten. Nur gucken ist langweilig? Natürlich könnt ihr im Park auch joggen und sogar klettern oder Minigolf spielen. Für die Kleinen gibt es gleich mehrere Spielplätze.

4. Erholungspause auf der Verkehrsinsel: Bahrenfelds Bonnepark

Eine grüne Oase zwischen Autobahn und Bundesstraße: Der Bonnepark lässt euch das hektische Treiben in der Hansestadt schnell vergessen. Lasst euch bei einem Spaziergang zwischen den ehrwürdigen Bäumen den Wind um die Nase wehen oder genießt auf einer der Sitzbänke den Sonnenschein.

Ob Hüttenbau oder Werken: Auf dem Bauspielplatz im Bonnepark werden eure Kleinen derweil zu echten Abenteurern – für die Organisatoren steht das selbstvergessene Spiel im Vordergrund, das auch die Kinder den Alltagstrott vergessen lässt.

5. Der Bahrenfelder See: Kleiner Park und ganz viel Wasser

Durch die Autobahn 7 vom Bonnepark getrennt, wartet ein echter Geheimtipp auf euch: der Bahrenfelder See an der Theodorstraße. Hier umgibt die Grünfläche das gleichnamige Gewässer, auf dem sich Enten zwischen Seerosen tummeln. Der See entstand um 1900 bei Ausspülungen des darunterliegenden Salzstocks Langenfelde, die die Oberfläche einstürzen ließen. Heute könnt ihr euch im Park wunderbar erholen und am Wasser entlang joggen oder auf einer der Bänke in Ruhe ein Buch lesen. Einmaliger Seeblick garantiert.

Die schönsten Routen für Spaziergänge in Hamburg

So eine Auszeit im Grünen kann Wunder bewirken: endlich mal wieder richtig durchatmen, den Alltag vergessen. Wir sagen euch, wo ihr die schönsten Spaziergänge in Hamburg unternehmen könnt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.