Unsplash/Wu Yi )

10 Cocktailbars in Hamburg: Nicht nur zur Happy Hour eine gute Idee

Ihr wollt abends einen gepflegten Drink nehmen, aber kein Vermögen dafür berappen? Wir verraten euch, in welchen Hamburger Cocktailbars von Reeperbahn über Hafen bis Innenstadt die Barkeeper euch einen richtig guten Drink über den Tresen schieben.

1. Die beste Cocktailbar in Hamburg: Le Lion

Das Le Lion gehört zu den 50 besten Bars der Welt (!). Und wer es noch nicht wusste: Bekannt wurde die Bar durch einen selbstkreierten Drink, den Gin Basil Smash. Um reinzukommen, müsst ihr zunächst klingeln. Wenn ihr dann eingelassen werdet, vergesst ihr ganz schnell, dass ihr euch mitten in der vollgestopften Innenstadt befindet. Ihr lauft über einen flauschigen, dunkelbraunen Teppich, vorbei an wirren Wandornamenten und einer edlen Löwenfigur. Die Drinks sind erstklassig, die Barkeeper auch. Die mixen nicht nur meisterhaft, sondern sehen dabei auch noch verboten gut aus. Mit Sicherheit eine der besten, wenn nicht die beste Cocktailbar in Hamburg.

Infos: Le Lion – Bar de Paris, Rathausstraße 3, 20095 Hamburg; Mo–Sa 17 bis 2 Uhr, So 17 bis 1 Uhr

2. Cocktailbar in der Hamburger Innenstadt mit Gangster-Vibe: Meyer Lansky’s

Das nach einem berühmten Mafioso benannte Meyer Lansky’s am Gänsemarkt ist die Adresse für den After-Work-Drink in der Hamburger Innenstadt. Hier bleibt so mancher zwischen gediegener Gemütlichkeit und sich ausbreitender Feierstimmung nach dem Arbeitstag kleben. Kein Wunder, denn das Meyer Lansky’s serviert euch bereits ab 16 Uhr köstliche Drinks ab 5,70 Euro. Euer Entscheidungsprozess kann hier schon mal fast so lange dauern wie der Kultfilm "Der Pate". Denn immerhin trumpft die Karte der Innenstadt-Cocktailbar mit 130 Cocktails für jeden Geschmack auf. Was darf es sein: karibisch, etwas mit Sekt, ein Highball oder ein klassischer Martini? Überfordert? Dann probiert doch einfach ein Special des Hauses. Der "Lucky Luciano’s" oder der "St. Pauli Killer" sind der, äh, Knaller. Und 14 alkoholfreie Cocktails gibt es auch.

Infos: Meyer Lansky's, Gänsemarkt 36, 20354 Hamburg; Mo–Do 16 bis 3 Uhr, Fr+Sa 16 bis 5 Uhr, So 18 bis 3 Uhr, Happy Hour: Mo–Sa 16 bis 20 Uhr, So 18 bis 20 Uhr

3. Mondäne Cocktailbar mit Rundum-Panorama: Tower Bar

Köstliche Premium-Cocktails schlürfen, während ihr in 62 Metern Höhe über den Landungsbrücken einen echt spektakulären Rundumblick über ganz Hamburg genießt. Diesen Doppel-Genuss bietet euch die Cocktailbar vom Hotel Hafen Hamburg. Dabei sitzt ihr im gläsernen Turm der minimalistisch-edlen Tower Bar – und werdet zur Happy Hour mit Traum-Ausblick und köstlichen Drinks (70 an der Zahl!) zwischen 6,50 und 8,50 Euro belohnt. Das Bar-Team kreiert außerdem täglich wechselnde Drinks. Tipp: Früh kommen und auf der Galerie einen Platz ergattern. Zum Runterkommen bei dieser schwindelnden Höhe empfehlen wir den "Touch Down" mit Orangensaft und Maracuja-Nektar.

Infos: Tower Bar im Hotel Hafen Hamburg, Seewartenstr. 9, 20459 Hamburg; täglich 18 bis 2 Uhr, Happy Hour: täglich 18 bis 19 Uhr

4. Hamburger Cocktailbar mit rundem Angebot: Turmbar

Falls sich hier nach dem zweiten Drink alles dreht, mag es am Gebäude liegen. Denn die Turmbar ist eine der ungewöhnlichsten Cocktailbars von Hamburg und eine unvergessliche Location für einen Drink. Sie liegt in einem ehemaligen Wasserturm am Anfang der Rothenbaumchaussee. Stimmung und Beleuchtung stimmen, die Barkeeper verstehen ihr Handwerk und mixen euch erstklassige Drinks à la carte. Bei schönem Wetter könnt ihr sie auf einem der Liegestühle auf der Terrasse genießen. Die schicke Karte blättert sich nach Kategorien mit tollen Namen wie "Tiki Era", "Golden Age" oder "Neo Fancys". Warum das für euch relevant ist? Weil in der Happy Hour bis 20 Uhr jeden Tag eine andere dieser Getränkegruppen um 3 Euro reduziert wird. (regulär liegen die Preise zwischen 9,50 und 12 Euro). Wenn ihr sparen wollt, ist hier also trinken nach Sorten angesagt!

Infos: Turmbar, Rothenbaumchaussee 2, 20148 Hamburg, Mo–Sa ab 17 Uhr, So ab 18 Uhr, Happy Hour: täglich bis 20 Uhr

5. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins: Der Sommersalon

Am Spielbudenplatz ist immer Sommer – und zwar im hip eingerichteten Sommersalon. Wer Livemusik oder coolen Electro von DJs schätzt und ausgelassen feiern kann, bekommt dazu in dieser Cocktailbar-goes-Feierlocation mit Wohnzimmer-Atmosphäre auf der Hamburger Reeperbahn auch noch köstliche Drinks serviert. Regelmäßig finden in der coolen Kiez-Cocktailbar auch Events und Showcases statt. Und die drehen sich hier, wie es sich für eine Reeperbahn-Festival-Location im Klubhaus St. Pauli gehört, meist um gute Musik. Das Publikum ist entspannt und partyerprobt, und die Happy Hour für Cocktails geht sage und schreibe bis Mitternacht. So macht einem selbst der Hamburger Herbst nichts mehr aus.

Infos: Sommersalon im Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz 22, 20359 Hamburg; täglich ab 16 Uhr, Happy Hour: täglich bis 24 Uhr

6. Die kompakte Cocktailbar: Sands Bar

Im Bermudadreieck zwischen Cinemaxx Dammtor, Planten un Blomen und Stephansplatz versteckt sich ein kleines Barhäuschen, in dem es nach Feierabend rundgeht. Die Cocktailbar Sands ist vor allem zur Happy Hour ein Hotspot in der Innenstadt. In der (feucht)fröhlichen Stunde kosten die Drinks nur zwischen 5,50 und 7,90 Euro. Wer nach dem Job, vor dem Kino oder nach dem Shopping nichts gegen laute Musik und einen brummenden Laden mit jungem Publikum hat, ist hier richtig. Im Sommer feiert ihr draußen, und nach dem zweiten Drink könnt ihr den Wagen stehenlassen und easy mit der nahe gelegenen S-Bahn ab Dammtor nach Hause fahren. Auch ein cooler Hingucker: die moderne rote Stab-Skulptur über dem Eingang.

Infos: Sands Bar, Dammtordamm 2, 20354 Hamburg; So–Do 15 bis 3 Uhr, Fr+Sa 15 bis 5 Uhr, Happy Hour: 15.30 Uhr bis 20.30 Uhr

7. Retro-Flair in der Bienenwabe: imoto

Das chilligste 70er-Jahre-Wohnzimmer im Herzen Ottensens! Die stylische Bar mit orangefarbenem Seventies-Retro-Interieur überzeugt seit Jahren mit DJs, die treibenden Elektro auflegen, leckeren Drinks und warmer Mood-Beleuchtung, die euch, zusammen mit der coolen Decke, auf eine Art psychedelischen Trip schickt. An der Ecke von Bahrenfelder Straße und Zeiseweg gelegen, könnt ihr hier im Sommer auch draußen sitzen (und so den Rauchschwaden entgehen). Ein kleines Happy-Hour-Konzept gilt hier übrigens den ganzen Abend: Täglich gibt’s einen Lieblings-Drink für 5 Euro. Und im Keller wartet ein Kicker auf spielfreudige Gruppen. Entspannt!

Infos: imoto, Bahrenfelder Str. 206, 22765 Hamburg; täglich 17 bis 3 Uhr

8. Literatur und Lesung beim Long Drink: Mathilde Bars

Klein, kuschelig und mit Shabby-Chic-Polstersofas in Wohlfühl-Atmosphäre: In den beiden Mathilde-Bars könnt ihr gemütlich in 1950er-Jahre-Cocktailsesselchen versinken – oder am Tresen den Barkeepern zuschauen, wie sie einen amtlichen White Russian oder Gin Tonic zubereiten. Auf den Listen der besten Cocktailbars Hamburgs tauchen die Mathildes in Ottensen und am Schlump nicht auf. Sie sind eher ein Geheimtipp für Menschen, die mehr wollen als gut gemixten Alkohol. Denn außer köstlichen Cocktails, die hier zur Happy Hour wechselnd nur 5 Euro kosten, bieten euch die beiden Mathildes auch Lesebühnen und Poetry Slams als gesellige Institution. So füttert ihr das Hirn, während ihr euch mit Drinks berieselt. Und draußen sitzen könnt ihr bei schönem Wetter auch.

Infos: Mathilde Bars, Kleine Rainstr. 11, 22765 Hamburg und Bogenstraße 5, 20144 Hamburg; Mo–Sa ab 17 Uhr, Happy Hour: Mo–Sa 17 bis 20 Uhr

9. Trinken und tanzen: Good Old Days

Wer vorm Good Old Days steht, erwartet nicht unbedingt hochwertige Cocktails. Die bekommt ihr hier aber. Die Barkeeper verstehen ihr Handwerk und schieben euch auch immer mal wieder Eigenkreationen zum Probieren über den Tresen. Im Good Old Days sitzt ihr entweder auf durchgesessenen Sofas oder direkt an der Bar – typisches Schanzen-Feeling eben. Freitags und samstags legt zu späterer Stunde ein DJ auf – vorzugsweise Hip Hop und Soul – und dann füllt sich die kleine Tanzfläche in der Mitte der Cocktailbar sehr schnell. Wenn ihr euch also zwischen entspannt Cocktails trinken und ordentlich abzappeln nicht entscheiden könnt, seid ihr hier goldrichtig.

Infos: Good Old Days, Max-Brauer-Alle 275, 22769 Hamburg; Mi–Sa ab 20 Uhr

10. Schicke Cocktailbar in Hamburg an der Alster: CIU'

ICU, UCI? Nein, CIU' heißt die schicke Cocktailbar, die nur ein paar Meter vom Jungfernstieg entfernt zu finden ist. Hier könnt ihr mit Blick auf die Binnenalster entspannt zwei bis fünf sorgfältig gemixte Cocktails trinken und dabei die Zeit vergessen. Der 17 Meter lange Tresen bietet eine große Auswahl an Spirituosen, 1.000 sind es an der Zahl. Von 18 bis 23 Uhr könnt ihr im CIU' auch essen. Die Preise sind gehoben, aber nicht unverschämt. Die Kellner haben oft einen flotten Spruch auf den Lippen – und ehe ihr es euch verseht, habt ihr drei Cocktails getrunken und merkt langsam, wie sich Feierlaune breit macht. Dann zieht ihr weiter – oder versackt einfach beim vierten Drink in der Hamburger Cocktailbar.

Infos: CIU' Die Bar, Ballindamm 14–15, 20095 Hamburg; täglich 17 Uhr bis Open End

Die besten Clubs in Hamburg zum Feiern

Manchmal muss es ein bisschen mehr sein, als nur entspannt Cocktails zu schlürfen. Gut, dass wir in Hamburg, denn hier kann man immer tanzen gehen. Unsere Tipps finde ihr hier: Clubs in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.