CC: Flickr/André Hofmeister )

"Bike Benefit Programm": Radfahren in Hamburg wird ab jetzt belohnt

Man würde meinen, Radfahrer belohnen sich selbst schon genug: mit frischer Luft, rosigen Wangen und straffen Waden. Wem das alles nicht Mehrwert genug ist, der bekommt ab jetzt auch in Hamburg noch ein paar Goodies fürs Strampeln: Das preisgekrönte "Bike Benefit Programm" samt App kommt in die Hansestadt und belohnt euch mit Gutscheinen & Co.

In den Sattel, fertig, los: Noch bis zum 31. Juli werdet ihr für euer Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein extra entlohnt: Am 1. Mai ist das "Bike Benefit Programm" in Hamburg gestartet – nach Bremen, Wien, Graz und Berlin. Wer regelmäßig radelt, bekommt dafür bei teilnehmenden Partnern Goodies wie Getränke und Gutscheine.

Wer steckt dahinter und warum?

Städte mit hohem Fahrradanteil sind besonders lebenswert. "Bike Citizens" hat es sich, nach eigenen Angaben, zum Ziel gemacht, Radfahren in Städten attraktiver zu machen und Anreize zu schaffen. Dafür entwickelt "Bike Citizens" eigene Produkte und Plattformen für radfahrende Menschen und arbeitet zudem an Softwarelösungen sowie Kommunikations- und Marketingkonzepte zur Förderung des Radverkehrs. In Berlin wurde das "Bike Benefit Programm" im vergangenen Jahr übrigens mit dem Berliner Fahrradpreis "FahrradStadtBerlin" ausgezeichnet.

Bis zu 12.000 Euro Gesamtgewinn

Die Bonuspunkte heißen "Finneros", und um diese zu erhalten braucht ihr die "Bike Citizens App". Die App möchte euer neuer Kartenbegleiter beim Strampeln sein – die Fahrtenaufzeichnung innerhalb der App ist dabei offenbar anonymisiert. Mit eurem umweltfreundlichen Radeln habt ihr die Chance auf Gewinne im Gesamtwert von über 12.000 Euro, allen voran an Faltrad von Brompton. Wie die Teilnahme funktioniert, zeigt das Video:

Punkte verprassen oder spenden?

Hamburg geht mit 40 Partnerbetrieben ins Fahrradrennen, darunter der ADFC Hamburg, der Fitness-Club KAIFU-LODGE, der Goldig Concept Store, das Fahrradcafé Playground Coffee und der Kantasou Streetwear Laden. Ihr könnt eure "Finneros" für die kleinen Annehmlichkeiten des Lebens, zum Beispiel Eis, Getränke oder Rabatte einlösen.

Wer seine erradelten Punkte nicht für gratis Eis am Stiel ausgeben möchte, kann diese auch für einen wohltätigen Zweck spenden: Die Finneros gehen dann an die Finanzierung des "Intensivkurs Radfahren" der Parksportinsel.

Über die "Bike Citizen App"

Die App will vor allem dadurch punkten, dass sie euch souverän und fahrradfreundlich per Sprachführung lotst und euch nicht nur die schnellste Route auswählen lässt, sondern die, die für Radfahrer am angenehmsten ist.

Die "Bike Citizens" App ist gratis für Android und iOS erhältlich. Bis zum 31. Juli 2018 könnt ihr darin die Hamburg-Fahrradkarte gratis herunterladen und natürlich eure Finneros sammeln.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.