Weiß um "Die Farbe der See": Regattasegler und Autor Jan von der Bank. (© Ostholstein Museum )

Autorenlesungen bei den Blankeneser Literaturtagen

Am 8. und 9. September finden im Goßlerhaus die 9. Blankeneser Literaturtage statt. Das Thema in diesem Jahr: “Norden”. Wir verraten, was euch da erwartet.

Zwei Nachmittage, prallvoll mit den jüngsten Werken regionaler Autoren: Das steht am 8. und 9. September im Blankeneser Goßlerhaus auf dem Programm. Wer schon mal da war, weiß: Euch erwarten hier mitnichten nur dröge Lesungsmonologe, sondern eine spannende Mischung aus Literatur, Gesprächsrunden, Kammermusik und Führungen. Das Thema in diesem Jahr ist “Norden”.

Tiefsinniger Wortwitz von Poetry-Slammerin Mona Harry

Und wer könnte da besser passen als Mona Harry? Die 26-jährige Poetry-Slammerin ist nicht nur deutschlandweit erfolgreich und hat mit ihrem “Liebesgedicht an den Norden” einen Youtube-Hit gelandet, sondern gerade auch ein Buch mit dem vielversprechenden Titel “Norden und andere Richtungen” herausgebracht. Darin ergründet die Kunst- und Philosophie-Studentin in poetischen, tiefsinnigen und humorvollen Texten unter anderem die Frage, die sie schon ihr Leben lang umtreibt: Was zur Hölle mag sie nur so sehr am grauen, kalten Norden? Los geht es am Sonntag, den 9. September, um 15 Uhr.

Flörke-Rosenbusch: Witzig-literarisches Duo

Echte Nordlichter sind auch Vera Rosenbusch und Lutz Flörke, die am Samstag, den 8. September um 14 Uhr, die Literaturtage beehren. Die Hamburger Autoren treten als Literaturperformance-Duo auf und lesen Geschichten, die sie einzeln, aber auch gemeinsam geschrieben haben. Ganz frisch dabei: Lutz Flörkes soeben erschienener Roman, die Liebes-, Abenteuer- und Reisegeschichte „Das Ilona-Projekt“.

(© Bernd Hellwage )

Jan von der Bank und ein geschichtsträchtiges Gespräch

Noch ein Duo haben die Blankeneser Literaturtage zu bieten: Joachim Hagner, seit Februar neuer Leiter des Gymnasiums Blankenese, wird mit seinem Kollegen Fabian Wehner am Samstag, den 9. September, ab 15 Uhr der Frage nachgehen, ob man sich an Schriftsteller wenden darf, wenn man aus der Geschichte lernen will. Dazu wollen sie “die ‘Buddenbrooks’ mit einer Blankeneser Kaufmannsfamilie ins Gespräch bringen”, verrät Hagner reichlich geheimnisvoll. Fehlt noch einer: Jan von der Bank, Drehbuchautor (“Der Alte”, “Küstenwache”), Schriftsteller und Regattasegler. Er liest am Sonntag, den 9. September, ab 14 Uhr aus seinen Romanen “Die Farbe der See“ und „Pikkofinte“.

Zusätzlich zu den Lesungen gibt es jeweils um 13 und 16 Führungen durch das historische Goßlerhaus, am Sonntag findet um 17 Uhr zum Ausklang ein kammermusikalisches Gesprächskonzert mit Neuvertonungen von Theodor Storms Texten statt.

Wann? 8. und 9. September, ab 13 Uhr
Wo? Goßlerhaus, Goßlers Park 1, 22587 Hamburg
Wie viel? Eintritt frei

Weitere Veranstaltungen beim Tag des offenen Denkmals

Die Mauern des Goßlerhauses atmen den Geist einer langen, spannenden Geschichte. Die Lesungen und Führungen am 8. und 9. September sind Teil des Programms zum Tag des offenen Denkmals. Jedes Jahr bekommt ihr ein Wochenende lang freien Eintritt zu den denkmalgeschützten Monumenten Hamburgs. Das Goßlerhaus ist nur eines von ganz vielen. Wenn ihr nicht genug Zeit habt, um euch durch die rund 140 unterschiedlichen Veranstaltungen zu wühlen, klickt euch durch die von uns herausgepickten Highlights.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.