(© Eimsbütteler Nachrichten/Vanessa Leitschuh )

Aus nach 20 Jahren: Darum musste die "Bar Rossi" schließen

Eine weitere Hamburger Institution gehört der Vergangenheit an: Nach zwei Jahrzehnten schließt die "Bar Rossi" am Schulterblatt. Woran hat's gelegen?

Hand hoch, wer noch nie in der "Bar Rossi" versackt ist? Wir erwarten an dieser Stelle wenige bis keine Hände. Denn zwischen der Sternschanze und Eimsbüttel gelegen, ist die "Bar Rossi" seit zwei Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt für Hamburger. Oder besser: WAR ein beliebter Treffpunkt. Nach der Abschiedsfeier Mitte Mai hat der Laden dicht gemacht. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Ein Kredit war keine Option

Besitzer Max Unverricht erzählt von rückläufigen Gästezahlen und Einnahmen in den letzten Monaten. Dabei seien der Mehraufwand in der Verwaltung sowie die Personal- und Mietkosten weiterhin sehr hoch gewesen. Zwar hat Unverricht zusammen mit seinem Kollegen Lambros Gkoulemtsas auch nach Lösungen für das Problem gesucht, wie zum Beispiel die Aufnahme eines Kredits, doch das wäre keine gute Alternative gewesen: "Für jemanden wie mich, der Mitte Fünfzig ist, war das ein zu großes Risiko", teilt Unverricht mit.

Kioske stellen Konkurrenz dar

Unter anderem sieht Unverricht die ansteigende Popularität der umliegenden Kioske und die daraus entstandene "Corner-Szene" als Ursache für das zurückgehende Interesse an dem Lokal. "Die Kioske haben ganz andere Auflagen und locken mit günstigen Getränkepreisen die Gäste an. Die Barkultur leidet immens unter dieser Tendenz", teilt Unverricht mit. Hingegen seien der hohe zeitliche und finanzielle Aufwand bei der Zubereitung von Cocktails nicht rentabel bei der geringen Anzahl an Gästen. Obwohl die "Bar Rossi" eher etwas schickere Gästen anzog, war das Eimsbütteler Lokal "nicht an ein sehr spezifisches Publikum gerichtet", stellt Unverricht klar.

... Und nun?

Zum 1. Juli soll das Lokal von einem neuen Betreiber übernommen werden – und bekommt sowohl einen neuen Namen, als auch eine neue Gestalt. Unverricht wird ab Juli den Betrieb des benachbarten Beach Clubs "Central Park" übernehmen. Der "13. Stock" der "Bar Rossi" wird weiterhin als Eventlocation genutzt und kann gemietet werden.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.