(© Shutterstock/Harry Beugelink )

Auf ins Grüne: 5 schöne Ausflugsziele rund um Wandsbek

Marktplatz, Gehölz, Mausoleum – Wandsbek hat viele schöne Fleckchen zu bieten. Es lohnt sich aber, auch die Gegend rund um den Hamburger Osten zu erkunden. Hier erwarten euch: Natur und Kultur pur!

1. Naturschutzgebiet Hummelsbütteler Moore

Durch feuchte Moorwiesen stapfen, Birkenbruchwälder durchwandern, Wollgräser begutachten – all das könnt ihr nur hier, im Naturschutzgebiet Hummelsbütteler Moore. Das 60 Hektar große Gebiet hat in Sachen Flora und Fauna so viel zu bieten, dass es sich lohnt, mehrere Stunden für einen Ausflug einzuplanen. Hier entdeckt ihr bestimmt einiges, das euch neu ist: Moorfrosch, Waldeidechse und Blutrote Heidelibelle zum Beispiel. Kinder haben massig Platz zum Toben und Erkunden, Erwachsene viel Raum, den Alltag hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen.

Infos: Naturschutzgebiet Hummelsbütteler Moore, zwischen Raakmoor im Osten und Kiwittredder im Norden

2. Naturdenkmal und Geotop in Hamburg-Hummelsbüttel: Sievertsche Tongrube

Unmittelbar am viel befahrenen Ring 3 befindet sich diese grüne Oase: die zehn Hektar große Sievertsche Tongrube, Naturdenkmal und Geotop im Stadtteil Hummelsbüttel. Zugänglich ist die Tongrube durch mehrere unbefestigte Pfade, der Hauptzugang befindet sich an der Straße Eekbalken. An einer Informationstafel vorbei führt hier der Weg hinein, an einem kleinen Teich im nördlichen Teil der Grube entlang und über eine Holztreppe wieder hinauf zum Ring 3. Pst, wenn ihr Glück habt und leise seid, könnt ihr auf der Freifläche im südlichen Teil sogar Rehe grasen sehen.
Angeberwissen: Die Sievertsche Tongrube entstand im Zuge der Errichtung einer ehemaligen Ziegelei, die Ende der 1950er-Jahre Konkurs anmeldete. Damit einher ging die Stilllegung der Tongrube. Am 11. Februar 1986 wurde sie zum Naturdenkmal erklärt, um die hier lebenden Tier- und Pflanzenarten zu schützen.

Infos: Naturdenkmal Sievertsche Tongrube, am Ring 3, 22339 Hamburg (Hauptzugang: an der Straße Eekbalken)

3. Schloss Ahrensburg – Wahrzeichen und Museum

Kultur und Natur verbinden könnt ihr mit einem Besuch des Ahrensburger Schlosses. Drinnen erwartet euch historisches Erbe aus Rokoko und Klassizismus, Biedermeier und Historismus. Draußen ein hübscher Schlosspark, in dem ihr spazieren gehen, picknicken, Brautpaare beklatschen und verschiedene Veranstaltungen besuchen könnt. Von "Kinosommer" über "Wandelkonzerte" bis zum "Schloss im Kerzenschein" gibt es das ganze Jahr über viele Gründe, zum Ahrensburger Schloss zu kommen.

Infos: Schloss Ahrensburg, Lübecker Str. 1, 22926 Hamburg; 1. März bis 31. Oktober: Di–Do, Sa+So 11 bis 17 Uhr; 1. November bis 28.Februar: Mi, Sa+So 11 bis 17 Uhr

4. Bunte Tier- und Pflanzenwelt: Naturschutzgebiet Raakmoor

Ihr braucht eine Auszeit vom bunten Treiben in Wandsbek? Dann sei euch ein Ausflug ins Naturschutzgebiet Raakmoor im Nordwesten Hamburgs wärmstens empfohlen. Mit 18 Hektar ist es eines der kleinsten Naturschutzgebiete der Hansestadt – klein, aber fein, denn mit Betreten taucht ihr ein in eine heile Welt, in der Flora und Fauna unmittelbar ineinandergreifen. Hier blüht zum Beispiel der bläuliche Lungenenzian, den wiederum der Kleine Moorbläuling, ein Tagfalter, zum Leben benötigt. Im Sommer könnt ihr beobachten, wie die Faltermännchen den Hochzeitsreigen um die Enzianblüten tanzen. Gut zu wissen: Aktuell wird das Raakmoor renaturisiert, sprich wiedervernässt, um aus dem jetzigen Übergangsmoor in naher Zukunft wieder ein Hochmoor zu machen. Also Gummistiefel anziehen und ab ins Moor!

Infos: Naturschutzgebiet Raakmoor, 22417 Hamburg

5. Duvenstedter Brook – eines der vielfältigsten NSG in Hamburg

Um den Duvenstedter Brook zu erkunden, braucht ihr Zeit und Ausdauer, denn mit 785 Hektar handelt es sich um eines der größten Naturschutzgebiete Hamburgs. Rechnet man die angrenzenden Gebiete Hansdorfer Brook und Wohldorfer Wald hinzu, ist es mit 1.500 Hektar sogar das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet im gesamten Raum Hamburg. Nicht nur die Größe des Duvenstedter Brooks ist beeindruckend, sondern auch die Tier- und Pflanzenwelt. Mit über 600 Pflanzen- und rund 100 Vogelarten bietet die abwechslungsreiche Landschaft vielen Lebewesen ein Zuhause, auch zahlreichen bedrohten Arten. Tipp: Informationen zu Ausflügen sowie zur Flora und Fauna im Brook erhaltet ihr im Duvenstedter BrookHus. Auch die Dauerausstellung ist einen Besuch wert! Aber nicht zu viel Zeit drinnen verbringen, sondern unbedingt auch draußen die Natur genießen, es warten Bruchwälder, Heideflächen, Hirsche, fleischfressende Pflanzen, Libellen und, und, und.

Infos: Duvenstedter Brook, zwischen Hoisbüttel (im Süden) und Wohldorf-Ohlstedt (im Norden)

Für die ganze Familie: Ausflugsziele in Hamburg

Nicht nur rund um Wandsbek, auch anderenorts laden viele Ausflugsziele in Hamburg zu einer wohlverdienten Pause vom Alltag ein. Ob allein, mit Freunden oder der ganzen Familie – lasst euch von unseren Vorschlägen inspirieren.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.