(© Unsplash / Adam Jaime )

Auf einen edlen Gin im "Berglund" in Winterhude

Wenn ihr bei einem guten Drink den Tag abschließen wollt, aber mal keine Lust auf Kneipenhektik habt, seid ihr im Berglund an der Gertigstraße richtig gut aufgehoben!

Ein langer, dunkler Tresen. Das Regal dahinter fasst eine Batterie feinster Gins, Rumsorten und Whiskys. Kleine Stehlampen auf den Tischen tauchen den Raum in angenehmes Licht. Wir sind zu Gast im Berglund, einer Cocktailbar in einem der schönsten Quartiere des Stadtteils Winterhude. Skandinavisch nennen die Betreiber den Stil des Hauses. Gediegen würde der Hamburger das Ambiente nennen. Gemixt wird im Berglund auch mal jenseits des Mainstreams. Hier könnt ihr Cocktails entdecken, die es nicht an jeder Ecke gibt.

Wo einst das Niewöhner zu Hause war: Gin statt bodenständiger Küche

Wo heute im Berglund Gin in die Gläser fließt, war einst ein Stück Winterhuder Gastro-Geschichte zu Hause. Hier, an der Gertigstraße, eröffnete Alfred Niewöhner im Jahr 1919 sein Lokal. Später gab es viele Betreiberwechsel. Was blieb, war bodenständige Küche, Bier und urige Atmosphäre. Auch 2004, als Klaus Schmucker das Niewöhner komplett renovierte und nach einiger Zeit des Leerstands neu eröffnete. 2015 wurde der Laden dann zum Berglund. Viel erinnert nicht mehr an die Historie des alten Gasthauses. Immerhin: Das kleine Hinterzimmer für Feiern von bis zu zehn Personen ist noch erhalten und kann gebucht werden.

Krebse, Gin und Rum

Klar könnt ihr im Berglund nach einem hektischen Arbeitstag ganz prima runterkommen. Euch einfach an die Bar klemmen, einen der erstklassigen Cocktails ordern und chillen. Zum Beispiel bei einem "The Beauty Beneath", in dem Rum mit Triple Sec, rotem Wermut, Campari sowie Angostura Bitter eine leckere Liebesbeziehung eingehen. Gibt aber auch ab und zu mal ganz nette Events in dem kleinen Laden. So wird etwa zum Tasting gebeten – da kommt dann auch mal ein hochkarätiger japanischer Gin auf den Tisch. Auch besondere Rum-Sorten werden im Berglund zuweilen verkostet. Im Spätsommer steht das in Skandinavien traditionelle Krebsessen an – natürlich nur nach vorheriger Anmeldung.

Nicht jeder kommt rein

Überhaupt verfolgt das Team des Berglund eine Strategie, die nicht jeder immer versteht. Wenn ihr unangemeldet mit einer größeren Gruppe auftaucht, kann es nämlich sein, dass ihr gar nicht erst reingelassen werdet. Soll keine Hektik aufkommen. Ist eben Berglund.

Infos: Berglund, Gertigstraße 14, 22303 Hamburg; So–Do 18 bis 1 Uhr, Fr+Sa 18 bis 3 Uhr

Noch mehr Bars in Hamburg

Falls das Berglund schon längst zu euren Stammkneipen gehört, dann solltet ihr euch mal diese Bars in Eppendorf und Winterhude ansehen. Da sind ein paar echte Schmuckstücke dabei. Ansonsten hätten wir hier auch noch allerhand Bars in Hamburg, die definitiv auch einen Besuch wert sind!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.