(© Lisa Holldorf )

Auf ein Bier in Eppendorf: Letzte Station Notaufnahme

Ein richtig spätes Bierchen in Eppendorf? Kann schon mal schwierig werden, ist schließlich nicht die Schanze. Wie gut, dass es die Notaufnahme gibt. In dieser Bar geht (fast) immer was.

Gut, es ist schon ziemlich spät. Und wir sind im wenig kiezigen Eppendorf unterwegs, nicht auf der Schanze. Ein Absacker muss trotzdem sein. Also lenken wir unsere Schritte in Richtung Martinistraße. Dort gibt's eine Notaufnahme, die sich auf Fälle wie uns spezialisiert hat. Nein, nicht die des Uni-Klinikums Eppendorf. Sondern die gleichnamige Kneipe einige hundert Meter weiter Richtung Marktplatz. Da wird auch weit nach Mitternacht noch "behandelt". Und geraucht.

Schon "Bei Fiete" war die Bude voll

Die Notaufnahme gibt es noch nicht mal zwei Jahre. Eine Kneipe war der Laden unweit der Tarpenbekstraße auch vorher schon. Hinterm Tresen der damals noch Bei Fiete genannten Wirtschaft stand ein ziemlich kultiger Wirt, dem es an Stammgästen nicht zu fehlen schien. Vor allem, wenn der HSV spielte, war die Bude voll. Bei Fiete gingen trotzdem irgendwann die Lichter aus. Gut für uns Nachteulen, dass sich schnell ein neuer Betreiber fand, der das Interieur auch noch ein wenig auf Zack brachte.

Die Notaufnahme: Fußball und Formel 1 gibt's inklusive

Fußball wird in in der Notaufnahme auch weiterhin gezeigt. Und zwar alle Spiele der Ersten und der mittlerweile für Hamburger ja deutlich wichtigeren Zweiten Bundesliga. Champions League und Formel 1 gibt es ebenfalls regelmäßig zu sehen.

Ein neues Zuhause für Dart-Spieler

In der Notaufnahme haben außerdem Fans des klassischen Kneipensports ein Zuhause. Es wird geknobelt und es gibt einen Raum, in dem Dartpfeile fliegen. Die Boards könnt ihr vorab buchen und euch regelmäßig gegen ein Startgeld von 5 Euro mit anderen Spielern bei Turnieren messen. Wo in der Notaufnahme Dart gespielt wird, ist rauchen übrigens untersagt.

Faire Preise in der Notaufnahme

Vom Fass werden in der Notaufnahme zwei Biere ausgeschenkt. Und zwar zu für Eppendorf fairen Preisen. Das große Astra kostet 3,60 Euro, das König Pilsener 3,70 Euro. Im Sommer könnt ihr eure Kaltschale auch im Vorgarten zu euch nehmen – dann mit der für eine echte Notaufnahme typischen Geräuschkulisse. Schließlich gibt's Martinshorn an der Kreuzung von Tarpenbek- und Martinistraße im Minutentakt.

Infos: Notaufnahme, Martinistraße 30. 20251 Hamburg; Mo ab 18 Uhr, Di–Fr ab 15 Uhr, Sa+So ab 12 Uhr

Kneipen-Hopping durch Eppendorf

Lust auf einen Kneipenbummel? Dann haben wir noch ein paar gute Anlaufstellen für euch. Fußball schauen und gemütlich Bier trinken könnt ihr zum Beispiel auch in der Eppendorfer Kultkneipe Fricke 46. In der Schramme bekommt ihr dazu auch noch so viele Erdnüsse, wie ihr wollt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.