(© Unsplash / Sarah Swinton )

Essen to go in Altona: 10 Tipps für leckere Snacks

Ihr habt es eilig oder wollt nur schnell was Kleines auf die Hand? Kein Problem: Bei diesen 10 Adressen in Altona bekommt ihr leckeres Essen zum Mitnehmen.

1. Falafel-King: Pyramides

Außen knusprig, innen fluffig: Ottensens beste Falafel gibt es bei Pyramides, munkeln so manche. Die Jungs hinter der Theke sind nicht nur super freundlich – auch das Essen macht hier einiges her. Mit in die klassische Falafel-Brot-Rolle kommt nicht nur ein bisschen Salat und Hummus, sondern auch eingelegtes Gemüse, Kartoffeln und ein super leckerer zimtiger Dip, für den alleine sich der Trip schon lohnen würde. Auch die Alternative mit Halloumi überzeugt, macht satt – und das für schlappe 3,50 Euro.

Infos: Pyramides, Bahrenfelder Straße 232, 22765 Hamburg; Mo–So 12 bis 0 Uhr

2. Ganz ohne Tier: Vincent Vegan

Das richtig leckere Burger auch ganz ohne Fleisch und andere tierische Produkte gehen, beweist Vincent Vegan schon lange. Mit ihrem Foodtruck sind die Jungs der veganen Fast-Food-Marke inzwischen sogar eine Hamburger Legende. Seit letztem Jahr hat Vincent jetzt auch einen festen Standort im Ottenser Mercado bekommen. Vegane Nuggets, Currywurst und Burger aus Saitan oder von Beyond Meat gibt's hier genauso wie hervorragende Fries – und das natürlich auch zum Mitnehmen.

Infos: Vincent Vegan im Mercado, Ottenser Hauptstraße 10, 22765 Hamburg; Mo–Mi und Sa 10 bis 20 Uhr, Do+Fr 10 bis 21 Uhr

3. Hamburger Klassiker: Nuggis Elbkate

Geht in Hamburg sowieso immer: Das gute, alte Fischbrötchen, am besten mit viel Remoulade und auf die Hand für einen kurzen Spaziergang am Wasser. Ein richtig gutes bekommt ihr direkt am Anleger Övelgönne. Hier, in Nuggis Elbkate, bekommt ihr das Matjesbrötchen für drei Euro mit ordentlich viel Zwiebeln. Wer kein Fisch-Fan ist, kann stattdessen eine Bockwurst abstauben. Und auch Nuggi selbst ist ein Erlebnis – Dieter "Nuggi" Nuggmeyer führt die Bude seit Anfang der 90er und hat als ehemaliger Seemann so einige Geschichten zu erzählen.

Infos: Nuggis Elbkate, Fähranleger Neumühlen/Oevelgönne, 22763 Hamburg; Mo–So 11 bis 19.30 Uhr

4. Für Nachkatzen: Süßes von Zeit für Brot

Vergesst industriell gefertigte Teiglinge – bei Zeit für Brot wird noch selbst gebacken. Chemische Mittelchen müssen draußen bleiben, das Bäckerhandwerk wird dafür noch als Tradition geschätzt. Das bedeutet für euch: Frischgebackenes, richtig leckeres Brot. Neben dem Sauerteig-Laib lohnt sich ein Besuch bei Zeit für Brot aber auch für die gigantischen Schnecken in einer vielzahl von leckeren Variationen, zum Beispiel ganz klassisch mit Zimt, mit Kirschen und Marzipan, Schoko oder Walnuss-Ahorn. Wer also lieber etwas Süßes auf die Hand will, sollte sich unbedingt eine Schnecke gönnen.

Infos: Zeit für Brot, Ottenser Hauptstraße 41, 22765 Hamburg; Mo–Sa 7 bis 20 Uhr, So 8 bis 18 Uhr

5. Belegtes Brot: Croque Master

Knusprig gebackenes Brot und geschmolzener Käse – beim Gedanken an Croques, die eingedeutschte Version des französischen "Croques Monsieurs", schlagen unsere Herzen höher. Croques in Hamburg gibt es an fast jeder Ecke, eine bodenständige Version des Baguette-Klassikers beim Croque Master in der Altonaer Altstadt. Neben Standart-Versionen wie Käse-Schinken, Hawaii oder Salami gibt es auch etwas ausgefallenere Kreationen mit Camembert und Preiselbeeren oder Crispy Chicken. Und weil ein ganzes Baguette auf die Hand schnell unpraktisch wird, könnt ihr euch auf eine kleinere Portion bestellen.

Infos: Croque Master, Hospitalstraße 24, 22767 Hamburg; Mo–So 11.30 bis 23 Uhr

6. Kult-Kartoffel: Kumpir Altona

Es ist gesund und leicht, günstig und die Zubereitung geht dazu auch noch super fix: Kumpir ist nicht umsonst ein beliebtes Studentenessen. Auch in Ottensen werden Freunde der gefüllten Kartoffel glücklich – bei Kumpir Altona wandern diese nämlich ganz zuverlässig jeden Tag über die Theke. Zur Auswahl stehen verschiedene "Länder-Kreationen", unter anderem zum Beispiel "Anatolien" mit Spinat, Karotten, Mais, Oliven und Joghurtspinatsoße, oder "Mexico" mit Chilibohnen, Mais, Champignons, Oliven und Sour Cream. Wer im festen Angebot nichts findet, kann sich einfach selbst die perfekte Kombi zusammenstellen.

Infos: Kumpir Altona, Bahrenfelder Straße 168, 22765 Hamburg; Mo–Do und So 11.30 bis 0 Uhr, Fr+Sa 11.30 bis 2 Uhr

7. Für Fritten-Fans: CKTs Altona

Ein Leben ohne Fritten wäre sinnlos – das CTKs Altona im Untergeschoss des Altonaer Bahnhofs nimmt das sogar so ernst, dass sie ganz nach dem Leitspruch "Pommes for President" arbeiten. Hier gibt es, klar, richtig gute Pommes, und zwar in allen erdenktlichen Formen. In dünn, dick, als Wedges oder aus Süßkartoffel. Besondere Beachtung sei außerdem den Soßen geschenkt: Denn neben den Standarts Ketchup und Mayo stehen auch Erdnuss-, Curry- oder Käsesoße, Wasabi- oder Trüffelmayo auf der Karte. To go gibt's hier außerdem Currywurst und Stampfkartoffel.

Infos: CKTs Altona, Paul-Nevermann-Platz 15, 22765 Hamburg; Mo–Fr 5 bis 22 Uhr, Sa+So 11 bis 22 Uhr

8. Fleischlust: Döner vom Salman Imbiss

Im Zweifel Döner: Kebab-Fleisch vom Spieß, Salat, Brot und eine leckere Soße geht eigentlich immer und zur Not auch mal ganz ohne Fleisch. Für den schnellen Hunger schafft Salman in der Ottenser Hauptstraße Abhilfe. Der winzige Laden überlebt in der sich immer wandelnden Einkaufsstraße schon seit über 30 Jahren. Zurecht: Die Zutaten sind frisch, das Fleisch lecker. Und damit jeder Bissen auch perfekt ist, mischt der super nette Inhaber alle Zutaten in einer Schüssel ordentlich durch, bevor sie ins Brot wandern.

Infos: Salman Imbiss, Ottenser Hauptstraße 33, 22765 Hamburg; Mo–Do und So 8 bis 1 Uhr, Fr+Sa 8 bis 4 Uhr

9. Leckeres aus Fernost: Asia Imbiss

Der Name des kleinen Restaurants an der Max-Brauer-Allee ist ziemlich simpel – und doch etwas irreführend. Denn statt dem hundertsten "Asia Imbiss" versteckt sich hinter der etwas schmuddeligen Außenfassade ein richtig leckerer, kleiner Koreaner in Hamburg. Richtig gemütlich wird es hier nicht und der Dunst des koreanischen Barbecues vernebelt meistens die Sicht, deshalb lohnt es sich immer, das Essen einfach mitzunehmen. Absolut empfehlenswert ist das koreanische, frittierte Hühnchen, gebratetene Nudelgerichte oder Bibimbap stehen auch auf der Karte.

Infos: Asia Imbiss, Max-Brauer-Allee 108, 22765 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 15 und 17 bis 22.30 Uhr

10. Bowl zum Mitnehmen: Poke'n'Roll

Bowls gibt es inzwischen in fast jedem modernen Gastro-Betrieb – der Trend der bunten, gesunden Schüsseln ist längst bei uns angekommen. Die hawaiianische Form: Poké Bowls. Mit warmem Reis, Fischwürfelchen, knackigem Gemüse und leckeren Soßen können diese sich nicht nur optisch sehen lassen, sondern schmecken auch noch richtig lecker. Bei Poke'n'Roll gibt es die Bowls zum Mitnehmen zwar nicht in den namensgebenden Schüsselchen, sondern in der quadratischen Pappbox. Das tut dem Ganzen aber wenig zur Sache. Wer keinen Fisch mag, kann sich die Bowls auch mit Fleisch bestellen, und auch Veggies werden fündig. Außerdem sind alle Gerichte glutenfrei.

Infos: Poke'n'Roll, Bahrenfelder Straße 97, 22765 Hamburg; Mo–Sa 12 bis 21 Uhr, So 14 bis 21 Uhr

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.