Direkt zum Inhalt
Fähre Japsand
Tim Wagner
Hamburg

Verstärkung: Neue Fähre fährt vom Fischmarkt direkt ins Alte Land

Oft müssen Pendler längere Wartezeiten an den Fähranlegern in Kauf nehmen. Das wird sich nun ändern, denn die Liinsand, die zwischen Hamburger Fischmarkt und Stade verkehrt, bekommt Verstärkung.


Bisher war die Japsand in Dänemark im Einsatz, jetzt unterstützt sie die Liinsand auf der Strecke zwischen Hamburg und Stade. Die Verstärkung kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn wegen der Corona-Pandemie sind die Sitzplätze auf beiden Fähren reduziert. Obendrein ist auch noch Ferienzeit.

Ohne Wartezeit mit der Fähre nach Wedel und Stade

Durch den Einsatz der Japsand verdoppelt sich die Fahrsequenz auf der beliebten Strecke. Die Liinsand schippert dreimal täglich von Stadersand über Wedel bis zum Fischmarkt und wieder zurück. Entgegengesetzt dazu startet die Lipsand am Hamburger Fischmarkt und fährt über Wedel oder Twielenfleet bis nach Stadersand und wieder zurück – ab 13. Juli ebenfalls dreimal täglich. Gut für Pendler und Ausflügler: Die Wartezeiten an den Anlegern könnten sich dadurch halbieren.

Das Alte Land und Helgoland: Perfekt für einen Tagesausflug

Deiche, weite Felder und Obstplantagen: Das Alte Land eignet sich perfekt für einen sommerlichen Ausflug. Eine Fahrt mit der Fähre vom Fischmarkt bis nach Stade dauert etwas weniger als zwei Stunden. Ein Ticket kostet 14,50 Euro. Buchen könnt ihr die Fahrkarten auf der Webseite der Reederei elblinien. Übrigens werden auch die Kapazitäten auf der Strecke nach Helgoland aufgestockt. Der Halunder Jet startet weiterhin in Hamburg. Zusätzlich fährt ein zweiter Katamaran der Reederei FRS von Cuxhaven nach Helgoland.

Mehr lesen über