Direkt zum Inhalt
Hamburg Alster
Philippe Oursel / Unsplash
Hamburg

Sperrung am Alsterufer ade? US-Konsulat zieht in die HafenCity

Karina Engelking
Karina Engelking

Die Aufhebung der Sicherheitszone rund um das US-Konsulat könnte Platz für Fahrradfahrende und Spazierende machen. Heißt es hier bald "Freie Fahrt voraus!"? kiekmo berichtet euch von den neuesten Entwicklungen.

Jeder, der die Alster schon einmal zu Fuß oder auf dem Rad umrundet hat, kennt das US-Generalkonsulat. Oder zumindest den Engpass am Alsterufer, der am abgesperrten "kleinen Weißen Haus" zwischen Kennedybrücke und Kriegerdenkmal vorbeiführt. Nun könnte der Umzug des Konsulats für ein Ende der Sperrung und freie Fahrt für Hamburgs Radler sorgen.

Die Zukunft der Immobilie ist ungewiss

Bereits 2015 wurde der Umzug des Konsulats in das Amundsen-Haus in der HafenCity verkündet. Über die Jahre wurde immer weniger Personal benötigt, sodass die Räumlichkeiten zu groß geworden waren. Nun vermeldete ein Sprecher, dass die Büros an der Straße Kehrwieder demnächst fertig sein würden. Ein Geheimnis bleibt, wie viele Menschen im Gebäudekomplex des Hanseatic Trade Center arbeiten werden. Ein konkretes Datum wurde leider auch noch nicht festgelegt.

Aufwind verschafft die Neuigkeit den Gesprächen über die zukünftige Nutzung des Gebäudes natürlich trotzdem. Vorerst wollen die Amerikaner, die hier seit 1951 ihren Geschäften nachgehen, das Gebäude in allerbester Lage sanieren. Spekulationen deuten auf einen eventuellen Verkauf in der Zukunft hin. Nach Verkündigung des Umzugs vor sechs Jahren war das Objekt bereits einmal auf dem Markt gewesen, das Verkaufsangebot wurde damals jedoch zurückgezogen.

Kommt jetzt die Fahrradstraße?

Hamburger Politiker wie Eimsbüttels SPD-Fraktionschef Gabor Gottlieb oder CDU-Verkehrsexperte Richard Seelmaecker sprechen sich gegenüber dem Abendblatt derweil dafür aus, die Aufhebung der Sperrung zugunsten der Öffentlichkeit zu nutzen. Die Perspektive: ein Ausbau der Fahrradstraße entlang der beliebten Strecke ohne Schlenker und Hindernisse und eine deutliche Abtrennung vom Fußgängerweg. So kennt ihr es bereits zum Beispiel vom Harvestehuder Weg. Das sollte eigentlich schon 2018 geschehen, aber die scharfen Sicherheitsvorkehrungen vor dem Konsulat standen den Bauplänen bisher im Weg. Wie es nun weitergeht? Wir werden euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten!

Hamburgs schönste Fahrradtouren

Nicht nur die Alster bietet sich für einen Ausflug auf zwei Rädern an. Wir haben euch weitere tolle Fahrradtouren in Hamburg zusammengetragen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Quellen zum Text: