Direkt zum Inhalt
kiekmo
Hamburg

Unilever: Umzug von der HafenCity in die Altstadt?

Aktuell sitzt die Deutschland-Zentrale von Unilever am Strandkai in der HafenCity. Doch jetzt soll ein Neubau nahe der Nikolaikirche geplant sein.


Der letzte Umzug der deutschen Unilever-Zentrale ist noch gar nicht so lange her, knapp zehn Jahre. Damals ging es von der Neustadt in die HafenCity. Doch nun ist offenbar erneut ein Umzug geplant, Favorit ist ein Neubau in der Altstadt: Wie die Immobilienzeitung berichtet, will der Konzern zur Straße Neue Burg nahe der Nikolaikirche ziehen. Der Neubau soll bis Ende 2019 realisiert werden.

An der Neuen Burg 1 entsteht derzeit ein Gebäude mit neun Stockwerken und 6.500 Quadratmetern Fläche. Angeblich möchte Unilever die gesamte Bürofläche (5.500 Quadratmeter) plus Erdgeschoss mieten. Dort sollen wie schon aktuell am Strandkai die Unilever-Produkte präsentiert werden. Zudem ist die Anmietung von 2.000 Quadratmetern in einem Coworking-Büro angedacht.

Und was wird aus dem Gebäude am Strandkai?

Der mögliche Nachmieter für die derzeitige Unilever-Zentrale ist ebenfalls eine bekannte Größe: Xing. Gegenüber dem Hamburger Abendblatt hat das Unternehmen Gespräche zur Anmietung am Strandkai bestätigt. Die Mitarbeiter des Karriereportals sind im Moment noch auf diverse Standorte in Hamburg verteilt. Zwar hatte Xing 2018 bereits ein Grundstück an der Gastraße in Bahrenfeld erworben – allerdings wäre ein Neubau dort nicht vor Ende 2021 beziehbar.

Mehr lesen über