Direkt zum Inhalt
picture alliance / Photoshot
Barmbek

Ed Sheeran lässt sich in Hamburg tätowieren

Ed Sheeran hat seinen Trip nach Hamburg nicht nur genutzt, um auf der Trabrennbahn ein Konzert zu geben. Er hat sich zudem ein Tattoo stechen lassen. Ihr wollt wissen, von wem? Wir haben die Antwort.


Ausnahme-Musiker Ed Sheeran hat Hamburg offenbar ziemlich lieb gewonnen. Der derzeit wohl bekannteste (und vor allem erfolgreichste) Singer-Songwriter hat sich seinen Besuch in der Hansestadt zum Anlass genommen, eine bleibende Erinnerung zu schaffen. Der Barmbeker Tattoo-Artist Tobias Tietchen verpasste ihm ein Souvenir, das unter die Haut geht:

Sowohl Ed Sheeran als auch Tobias Tietchen posteten auf ihren Instagram-Profilen das Foto, auf dem Ed sich gerade unter die brummende Nadel begibt. Wie genau das Tattoo aussieht, ist leider nicht ganz ersichtlich. Vermutlich rennen ihm aber nun die Ed Sheeran-Fans die Bude ein – sein wohl bekanntester Fan ist übrigens Maisie Williams, "Game of Thrones"-Fans wohl besser bekannt als Arya Stark oder auch "Niemand".

Hamburg, Ed Sheerans Perle

Dass Ed Sheeran einen besonderen Bezug zu Hamburg hat, zeigt sich auch auf einem anderen Instagram-Post: Wir sehen ihn, wie er beim Abschluss seines Konzerts ein Fußball-Trikot trägt und ein Selfie mit seinen Fans schießt – das ist seine eigene lieb gewonnene Tradition. Der Clou: Bei allen anderen Konzerten trug der 27-jährige Brite jeweils ein Landes-Trikot. Doch bei seinem Konzert in Hamburg wählte er etwas viel Spezifischeres, nämlich ein Trikot vom FC St. Pauli. Dieser einmalige Verein und dieser einmalige Sänger passen scheinbar perfekt zusammen. Walk on, Eddie! Auf bald mal wieder in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über