Direkt zum Inhalt
Eingang zum Corona-Impfzentrum in den Messehallen
Kassenärztliche Vereinigung Hamburg / Marco Grundt
Hamburg

Impfzentrum Messehallen: Weitere Termine stehen zur Verfügung

Nach ewigem Hin und Her hat die Stadt Hamburg weitere Impftermine freigegeben – auch für 16- und 17-Jährige. Mehr darüber lest ihr hier.


Bundesweit ist die Priorisierung für eine Corona-Impfung schon seit dem 7. Juni 2021 aufgehoben, Hamburg hatte aber weiterhin lange im zentralen Impfzentrum daran festgehalten. Doch die Bürger der Stadt mussten nicht mehr allzu lange auf die Bekanntgabe warten: Denn die Priorisierung endete Ende Juni schließlich auch dort. Dennoch gab es danach noch einige Verwirrung rund um die Vergabe von neuen Impfterminen.

Die härteste Tür Hamburgs macht auf

Manche hatten sie schon scherzhaft als "die härteste Tür Hamburgs" bezeichnet. Doch ging es dabei nicht um einen Club (was war das gleich noch mal?!), sondern um das zentrale Corona-Impfzentrum. Wer nicht zu einer der drei Gruppen mit höchster, hoher oder erhöhter Priorität gehörte und einen entsprechenden Nachweis vorzeigen konnte, wurde ohne Pieks wieder nach Hause geschickt. Doch mit dem Aufheben der Priorisierung öffnete sich die Tür für alle erwachsenen Menschen in Hamburg. Einzige Voraussetzung: Sie mussten 18 Jahre alt sein. Denn für Kinder und Jugendliche hat die Ständige Impfkommission (STIKO) keine uneingeschränkte Empfehlung ausgesprochen. Sie durften daher nicht dort geimpft werden.

Plötzlich alles anders: Auch Jugendliche dürfen geimpft werden

Nach der Erleichterung über die Aufhebung der Impfpriorisierung folgte für die Hamburger ein kurzzeitiger Schock: Denn die Stadt gab Anfang Juli bekannt, dass aufgrund von Impfstoff-Knappheit keine weiteren Termine für eine Erstimpfung vergeben werden können. Für den Kampf gegen das Coronavirus ein herber Rückschlag, der vor allem junge Bürger traf. Doch unter den Hamburgern macht sich einheitliches Aufatmen breit. Nach ewigem Hin und Her, bei welchem vermutlich fast alle den Überblick verloren haben, gibt die Stadt nun gute Nachrichten bekannt: Insgesamt sind rund 21.000 neue Termine verfügbar und – aufgepasst – nun auch für Jugendliche ab 16 Jahren. Benötigt werde dabei natürlich das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten.

So bucht ihr einen Termin im Corona-Impfzentrum Messehallen

Einen Termin im zentralen Corona-Impfzentrum in den Messehallen könnt ihr online oder unter der Telefonnummer 116 117 vereinbaren. Als die Priorisierung am 28. Juni aufgehoben wurde, sollten den Menschen in Hamburg mehr als 10.000 Termine zur Verfügung stehen. Doch der Ansturm war wohl so riesig, dass alle bereits am Mittag desselben Tages vergeben waren. Jedoch sollen jetzt nach und nach rund 21.000 neue Termine – überwiegend mit den Impfstoffen von BioNTech/ Pfizer und Moderna – freigeschaltet werden. Also haltet euch bereit, wenn ihr euch impfen lassen möchtet und noch einen Slot benötigt.

Mit kiekmo den Überblick in der Pandemie behalten

Bei uns erfahrt ihr, welche Corona-Regeln aktuell in Hamburg gelten, wo ihr einen kostenlosen Schnelltest machen könnt, welche Corona-Teststationen es noch gibt sowie weitere Tipps für einen Covid-Impftermin.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren