Direkt zum Inhalt
Senator Anjes Tjarks auf Pop-up-Bikelane in der HafenCity
Freie und Hansestadt Hamburg / Behörde für Verkehr und Mobilitätswende
HafenCity

HafenCity: Hamburgs dritte Pop-up-Bikelane ist eröffnet

Der breite Fahrradweg zwischen Sandtorkai und Brooktorkai schließt eine Lücke, denn bisher gab es auf der vielbefahrenen Route gar keinen Radweg.


Die neue Pop-up-Bikelane in der HafenCity ist seit 28. März 2021 für Fahrradfahrende freigegeben. Nach den Pop-up-Radstreifen am Schlump (September 2020) und auf der Max-Brauer-Allee (November 2020) ist sie nun schon die dritte ihrer Art.

Die Pop-up-Bikelane in der HafenCity schließt eine Lücke

Die mit gelben Streifen und Symbolen markierte Bikelane erstreckt sich auf der Nordseite vom Sandtorkai bis zum Brooktorkai und ist 1,85 Kilometer lang. Dort wo es vorher gar keinen Extra-Weg fürs Stahlross gab, haben Radfahrende jetzt zwischen bequeme 2,80 und 3,70 Meter Platz. Bisher war der Radfahrstreifen hinter der Wilhelminenbrücke einfach ausgelaufen und erst am Kehrwiedersteg wieder aufgenommen worden. Mit dem Drahtesel musste man sich entweder neben den Autos behaupten oder auf dem Gehweg fahren. Die Pop-up-Bikelane ist aber, wie der Name schon suggeriert, erstmal nur temporär. Nach einem Jahr Verkehrsversuch werden die Auswirkungen auf den Rad- und Autoverkehr analysiert.

Schneller und sicherer von A nach B

Neben der erhöhten Sicherheit sorgt die neue Bikelane auch dafür, dass Radfahrende schneller und flüssiger von einem Viertel ins nächste gelangen. "Durch die neue Pop-up-Bikelane erhöhen wir zu vergleichsweise geringen Kosten nicht nur die Sicherheit und den Komfort für Radfahrende maßgeblich, sondern schaffen auch eine gute Verbindung zwischen Innenstadt, HafenCity und Hamburger Südosten – für Pendler, Fahrradlieferdienste, Ausflügler und Alltagsradler gleichermaßen", erklärt Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende.

Schöne Fahrradtouren durch Hamburg

Auf dem Weg zur Fahrradstadt hat Hamburg noch ein Stück vor sich. Aber schon jetzt gibt es tolle Routen, die ihr mit eurem Drahtesel erkunden könnt. Hier kommen unsere Vorschläge: Fahrradtouren durch Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.