Direkt zum Inhalt
Hochbahn Hamburg
HafenCity

Ohne Fahrer: HEAT Bus der Hochbahn fährt in der HafenCity

Achtung, in der HafenCity rollt ein Geisterfahrzeug – gewollt! Denn bei dem Gefährt handelt es sich um den autonomen Kleinbus der Hochbahn. Wie ihr mit dem HEAT fahren könnt, verraten wir hier.


Und warum heißt der jetzt überhaupt HEAT? Nicht etwa, weil es Fahrgäste besonders warm haben. Nein, die Abkürzung steht für "Hamburg Electric Autonomous Transportation" – ein doch eher unhandlicher Name. Und der steht nicht nur für den Kleinbus der HOCHBAHN, der durch die HafenCity düst, sondern für die neue Art des Hamburger ÖPNV. Das System soll führerloses Fahren ermöglichen. Auch die U5 zwischen Bramfeld und Volkspark soll eines Tages damit ausgestattet sein und ohne Bahnfahrer verkehren. Ein Geisterzug!

Zukunftsmusik am Sandtorkai

Doch zurück in die Gegenwart und die HafenCity. Als Deutschlands erster autonomer Bus, der im öffentlichen Raum zugelassen ist, legt der fünf Meter lange HEAT Bus eine Teststrecke von 0,8 Kilometer zurück. Einmal um den Block quasi. Dabei ist er immerhin 25 Stundenkilometer flott und macht an den Magellan Terrassen sowie am Sandtorpark Halt. Sendemasten und Sensoren helfen dem Fahrzeug bei der Orientierung. „Eine kurze Strecke für den Bus – aber ein richtiger Meilenstein für die Mobilität von Morgen", meint Verkehrssenator Anjes Tjarks. 2021 soll der E-Bus der HOCHBAHN auf 1,8 Kilometer zwischen Sandtorpark und Elbphilharmonie fünf Stopps ansteuern.

Ihr wollt mit dem HEAT Bus fahren?

Drei Passagiere dürfen in dem neuartigen Gefährt Platz nehmen. Wenn ihr den HEAT Bus testen wollt, habt ihr bis Ende November dafür Zeit. Dazu müsst ihr euch zunächst über eine App registrieren. Zur ausgewiesenen Zeit steigt ihr ein und schon macht ihr die HafenCity – natürlich nicht unsicher! Im derzeitigen Probebetrieb sind ein Begleiter und ein technischer Support mit an Bord, die das Ganze überwachen und dafür sorgen, dass es mit rechten Dingen zugeht. Denn laut Straßenverkehrsordnung sind führerlose Fahrzeuge gar nicht gestattet! Ob sich da in nächster Zeit etwas ändern wird?

Nur einen Katzensprung entfernt: Das Miniatur Wunderland

Das Miniatur Wunderland ist die beliebteste Attraktion Hamburgs. Und auch hier könnt ihr den HEAT Bus schon bestaunen – eben als Modell im Mini-Fromat. Was es noch so zu entdecken gibt? Zum Beispiel diese versteckten Szenen im Miniatur Wunderland, mit denen ihr wahrscheinlich nicht gerechnet hättet. Haltet mal die Augen auf!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über