Direkt zum Inhalt
Unsplash / Mihály Köles
Ottensen

Nichts los im "Fischi"? Sanierung im Ottenser Park verzögert sich

Eigentlich sollten die Sanierungsarbeiten am Fischers Park im Frühling abgeschlossen werden. Doch bisher keine Spur von den Baumaßnahmen. Was ist los am Fischi?


Zwischen Bernadottestraße und Elbchaussee liegt der Fischers Park, auch genannt "Fischi", mit 2,81 Hektar eine der größten Grünflächen im Viertel und beliebter Treffpunkt vieler Ottenser. Eine weitläufige Wiese, ein Kinderplanschbecken, eine Skatefläche – der Fischi bringt den Stadtteil zusammen und ist besonders bei Familien ein geschätztes Ausflugsziel. Um den Park noch attraktiver zu gestalten, wurde im vergangenen Jahr eine Grunderneuerung geplant.

Fehlplanung im Fischers Park?

Rund 900.000 Euro wurden laut "Hamburger Abendblatt" für die Umgestaltung bewilligt. Diese beinhalte unter anderem neue Bepflanzung, modernere Sitzgelegenheiten, Boule-Flächen und Kletterwelten für Kinder. All das sollte mittlerweile fertiggestellt sein, doch der Fischers Park sieht aus wie eh und je. Der Schein trüge, so das Bezirksamt Altona. Trotz fehlender Bautätigkeit laufe die Sanierung. Der Aufschub der Maßnahmen erkläre sich durch das Beteiligungsverfahren.

Baustart erst im Herbst 2020

Durch die Verzögerung in der Planungsphase wird sich nun auch die Umsetzung der Sanierung verschieben. Damit Anwohner den Park im Sommer voll nutzen zu können, verlagert das Bezirksamt Altona den Baustart in den Herbst. 2021 sollen sich die Ottenser dann über die neue Parkanlage freuen können.

Die schönsten Parks in Hamburg

Ausflug ins Grüne: Hamburg hat in Sachen Erholung einiges zu bieten! In diesen Parks in Hamburg könnt ihr die Seele baumeln lassen.

Mehr lesen über