Direkt zum Inhalt
Gelber Bauhelm
Unsplash/Silvia Brazzoduro
Stellingen

Neue Mitte Stellingen: Darum verzögert sich der Bau am Sportplatzring

Die Baumaßnahmen des Projekts Neue Mitte Stellingen/Sportplatzring sind vorerst gestoppt, Grund ist ein Formfehler. Was dahintersteckt und wie es nun weitergeht, lest ihr hier.


Eigentlich sollten die Baumaßnahmen des Großprojekts Neue Mitte Stellingen/Sportplatzring schon bald beginnen – daraus wird nun laut einem Gerichtsurteil nichts. Grund ist ein Formfehler beim Bebauungsplan für das neue Quartier. Dieser sorgt wohl für eine Verzögerung von mindestens einem halben Jahr.

Klage des TSV Stellingen zieht ungewollt große Kreise

Auf dem ehemaligen Sportplatz des TSV Stellingen zwischen Basselweg, Sportplatzring und Stellinger Steindamm sollen 650 neue Wohnungen entstehen. Auch Läden sowie soziale und stadtteilbezogene Einrichtungen sind Teil der Planung. Wie das "Hamburger Abendblatt" berichtet, habe eine Klage des TSV Stellingen der Stadt nun aber vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dabei soll es dem Verein bloß um das kleine Vereinshaus gegangen sein. Bei der Untersuchung des Falls habe das zuständige Verwaltungsgericht allerdings den gesamten Bebauungsplan durchleuchtet. So sei ein Formfehler ans Licht gekommen: Da in Stellingen besonders dicht gebaut werden soll, muss dafür auch eine besondere Begründung her.

Baugenehmigungen voraussichtlich Ende 2020?

Das Verwaltungsgericht stellt in seinem Urteil laut "Hamburger Abendblatt" unter anderem fest: "Die im Bebauungsplan Stellingen 62 festgesetzten Größen der Geschossflächen (...) überschreiten die für Mischgebiete festgelegten Obergrenzen. Die Überschreitung dieser bindenden Grenzen führt zur Unwirksamkeit der Festsetzungen (...)."

Bedeutet im Klartext: Der bisherige Bebauungsplan ist nicht mehr gültig. Eine Neubeantragung ist erforderlich, um die nötigen Baugenehmigungen zu erhalten. Kay Gätgens, Leiter des Bezirksamts Eimsbüttel, will den Zeitverlust in Grenzen halten: "Die Verwaltung wird den Bebauungsplan entsprechend ändern, sodass Baugenehmigungen voraussichtlich Ende 2020 erteilt werden können", erklärt er der Zeitung. Die Verzögerung gälte nur für neue Bauvorhaben: Die Wohnungen am Stellinger Steindamm, die bereits in Arbeit sind, seien nicht betroffen. Über diese Bauprojekte in Hamburg werden 2020 alle sprechen

Die Stadt wächst und wächst – hier lest ihr, welche Bauprojekte in Hamburg 2020 in aller Munde sind.

Mehr lesen über