Direkt zum Inhalt
Markthalle Winternotprogramm Obdachlosenhilfe
Unsplash / Ev
Hammerbrook

Hamburg solidarisch: Markthalle beherbergt Obdachlose

Konzerte, Partys, singen und tanzen – fällt alles aus. Anderes geht: Die Markthalle Hamburg wird diesen Winter zweckentfremdet und bietet Obdachlosen eine warme Unterkunft.


Umdenken ist angesagt: Im Rahmen des Winternotprogramms wird der Konzertclub am Klosterwall zur Tagesunterkunft für Obdachlose umfunktioniert. Bis zum 31. März 2021 ist hier Platz für rund 200 Bedürftige, die nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch Verpflegung bekommen. Es gibt eine warme Mittagsmahlzeit und die Möglichkeit, die Sanitäranlagen zu nutzen. Der Sozialbehörde geht es außerdem darum, vor Ort zu beraten und Wege aus der Obdachlosigkeit aufzuzeigen.

Zu wenig Platz in den Unterkünften

Im Corona-Winter steht die Stadt Hamburg vor einem echten Problem. Denn durch die Krise hat nicht nur die Zahl der bedürftigen Menschen zugenommen. Auch die Einrichtungen wie das CaFée mit Herz oder die Alimaus am Nobistor, auf die sonst Verlass ist, stoßen an ihre Grenzen. Wo sonst 200 Menschen auf eine Mahlzeit warten, dürfen nach aktuellen Hygienebestimmungen nur etwa 15 Menschen zeitgleich essen. Insgesamt leben in Hamburg etwa 2.000 Menschen auf der Straße. Die Sozialbehörde suchte händeringend nach großen und bezahlbaren Flächen für das Winternotprogramm 2020 – und wurde in der Markthalle Hamburg endlich fündig.

Krisenbedingtes Potenzial wird ausgeschöpft

Das Potenzial, das sich an dieser Stelle bietet, wurde erkannt: Für die Hamburger Sozialbehörde und das angeschlagene Veranstaltungshaus, das so die durch die Corona-Pandemie fehlenden Einnahmen etwas ausgleichen kann, ist es eine Win-win-Situation. "In unserem Fall ist das so, dass wir eine Aufenthaltsentschädigung bekommen, die uns hilft, besser über den Winter zu kommen (...) und damit hoffen wir, dass wir ein bisschen länger am Markt überlebensfähig bleiben – und anderen Leuten damit auch noch helfen können", sagt Mike Keller, Geschäftsführer der Markthalle, im NDR. Für den Winter 2020 hat die Sozialbehörde das Budget des Winternotprogramms verdoppelt – auf insgesamt 10 Millionen Euro.

Error: The requested resource does not exist Gefunden auf Instagram

Hygienekonzept soll Ansteckungen vorbeugen

Natürlich hat auch die Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus Priorität. Deshalb müssen ja überhaupt erst neue Räumlichkeiten her – der entsprechende Abstand soll überall eingehalten werden können. Vor Ort können Tests durchgeführt und Verdachtsfälle isoliert untergebracht werden. Auch Übernachtungsangebote in Hammerbrook, Lokstedt und Niendorf sind Teil des Winternotprogramms. Diese werden tagsüber intensiv gelüftet und gereinigt.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

HaspaJoker Vorteile in der kiekmo-App!

Die vielen exklusiven Rabatte, die der HaspaJoker für Restaurants, Shops und Attraktionen in Hamburg bietet, kannst du jetzt auch in deiner kiekmo-App anzeigen und einlösen.

Mehr erfahren