Direkt zum Inhalt
Shutterstock / zlikovec
Hamburg

Kondome gegen den Klimawandel: Start-up "RELEAF" pflanzt Bäume

Den Klimawandel aufhalten und unsere Erde retten: Warum nicht in Verbindung mit der schönsten Nebensache der Welt, findet das Hamburger Start-up RELEAF – und pflanzt für jedes verkaufte Kondom einen Baum.


Wie fantastisch wäre es, wenn ihr mit eurer Liebe die Welt retten könntet? Das Kondom-Start-up RELEAF aus Hamburg bietet euch die Möglichkeit, positive Energie in Bäume zu verwandeln. Vor lauter Glück Bäume pflanzen statt ausreißen: Wie das geht? Ganz einfach, mit jedem verkauften Kondom finanziert das Unternehmen einen neuen Baum. Das Spenden von Bäumen soll bequem sein, findet RELEAF, und darüber hinaus möglichst positiv besetzt. Die Idee der Hamburger entstand 2019. Nach einer Crowdfunding-Kampagne läuft die Produktion jetzt auf Hochtouren. Bis 2025 möchte das Start-up 50 Millionen Bäume der Liebe pflanzen. Wie ihr helfen könnt? Das Basispaket im Online-Shop beinhaltet neun Kondome und neun gepflanzte Bäume. Win win, würden wir sagen!

Wo werden die Kondome produziert und wer pflanzt die Bäume?

Die Kombination aus Kondom und Baum ist aber noch nicht alles, was RELEAF zu bieten hat. Die Kondome sind zudem vegan und fair produziert. Das Unternehmen kooperiert mit Richter Rubber Technology, einem Kondomhersteller in Malaysia. Der Hersteller arbeitet seinerseits an einer nachhaltigeren Kondomproduktion. Die Bäume werden überwiegend in Madagaskar und Mosambik gepflanzt. Dort wurden in den vergangenen Jahren besonders viele Bäume gefällt. Unterstützung beim Pflanzen erhält RELEAF von der gemeinnützigen Organisation Eden Reforestation Projects. Für den Februar 2020 stellte die Organisation RELEAF einen Nachweis über 3.330 gepflanzte Bäume aus.

Mehr lesen über