Direkt zum Inhalt
Baby liegt unter einer Decke
Unsplash / Massimo Rinaldi
Hamburg

Hamburgs Corona-Babys? Kleiner Geburten-Boom in 2021

Hamburg verzeichnet im ersten Halbjahr 2021 mehr Geburten als in den vergangenen Jahren. Ob das wohl am langen Lockdown und der Corona-Pandemie liegt?!


Es gibt Neuigkeiten aus Hamburgs Kreißsälen: Im ersten Halbjahr 2021 ist die Anzahl der Geburten deutlich gestiegen. 12.560 Babys erblickten bei 12.293 Geburten das Licht der Welt, im Vorjahr waren es im selben Zeitraum bloß 12.026 Kinder bei 11.813 Geburten. Wir können natürlich nicht sicher sagen, ob der Lockdown und die Pandemie etwas damit zu tun haben, Fakt ist aber: In den vergangenen Jahren verzeichnete nur das erste Halbjahr 2018 eine höhere Zahl (12.412) an Geburten.

Diese Kliniken registrieren die höchsten Geburtenzahlen

Wo die meisten Corona-Babys auf die Welt gekommen sind? Den größten Anstieg an Geburten verzeichnen die Asklepios Klinik Altona mit 1.816 (Vorjahr: 1.664), das Katholische Marienkrankenhaus in Hohenfelde mit 1.741 (1.558), das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf mit 1.660 (1.518) und das Albertinen Krankenhaus in Schnelsen mit 1.659 (1.594). Dahinter folgt die Asklepios Klinik Barmbek mit 1.554 Geburten, die Zahl ist im Vergleich zu 2020 (1.591) jedoch leicht rückläufig. Insgesamt zeigt sich in fast allen Hamburger Krankenhäusern eine Steigerung der Geburtenzahlen. Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung in der Helios Mariahilf Klinik in Heimfeld. Dort waren die Zahlen in den letzten drei Jahren rückläufig. Im ersten Halbjahr 2021 verzeichnet das Krankenhaus nun erstmals wieder einen Zuwachs: Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Anzahl der Geburten um 36 auf 803.

Hamburg folgt dem bundesweiten Trend

Die Hansestadt geht dabei übrigens mit dem bundesweiten Trend. Auch insgesamt kamen in Deutschland wieder mehr Kinder zu Welt. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) erlebte die Republik insbesondere im März 2021 einen regelrechten Baby-Boom. 65.903 Kinder kamen in diesem Monat zur Welt. Mehr als 65.000 Geburten in einem März gab es zuletzt im Jahr 1998. Wer jetzt zurückrechnet, wird aber feststellen, dass sich das Land zu dieser Zeit zumindest nicht im harten Lockdown befand …

Tipps für (werdende) Eltern

Ihr seid mit Kleinkind(ern) unterwegs? Dann haben wir Empfehlungen für euch, wo es mit Baby in Hamburg entspannt zugeht. Und falls ihr erst in der nächsten Zeit Zuwachs bekommt, gibt es hier Tipps von einer Hebamme in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.