Direkt zum Inhalt
Ernst-Barlach-Haus von außen
Andreas Weiss
Othmarschen

"Kanzlers Kunst": Sammlung von Loki & Helmut Schmidt ab Oktober

Loki und Helmut Schmidt gehören zu den bekanntesten Hamburgern. Was trotzdem nicht so viele wissen: Der frühere Bundeskanzler und seine Frau waren zeitlebens begeisterte Kunstsammler. Ihre umfangreiche Sammlung könnt ihr euch bald in einer Ausstellung ansehen.


Ab Oktober wird die Kunstsammlung der Schmidts im Ernst Barlach Haus im Jenischpark ausgestellt. Rund 100 Werke, darunter Lithografien, Skizzen und Gemälde, sind dann vier Monate lang für die Öffentlichkeit zugänglich. Unter dem Motto "Kanzlers Kunst" gewähren sie einen Einblick in die individuelle Kunstwelt von Loki und Helmut Schmidt. Parallel zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Der hat allerdings viel mehr zu bieten als herkömmliche Ausstellungsübersichten: Neben Abbildungen der ausgestellten Werke gibt es darin sieben Aufsätze namhafter Autoren. Und in denen geht es nicht nur um die Kunstwerke selbst, sondern auch um das Leben und die Kunstbegeisterung des Ehepaars Schmidt.

Loki und Helmut Schmidt: In ihrem Heim drängen sich 6.300 Kunstwerke

Die Ausstellung im Ernst Barlach Haus wird gründlich vorbereitet. Momentan arbeiten mehrere Kunstrestauratorinnen die Werke im Haus der Schmidts auf. Die 100 Exponate für "Kanzlers Kunst" sind dabei nur die Ersten, die von den Spezialistinnen ins Visier genommen werden. Insgesamt zählt die Sammlung des Alt-Kanzlerpaares 6.300 Werke unterschiedlichster Art. Auch zahlreiche Farbzeichnungen und Kleinplastiken gehören dazu. Die Kunststücke drängen sich in Vitrinen, auf Fensterbänken und Regalen, aber vor allem an den Wänden. Was die Auswahl der Künstler angeht, hatten Helmut Schmidt und seine Frau Loki einen vielseitigen Geschmack. Neben Chagall und Picasso finden sich Werke von Käthe Kollwitz, Paula Modersohn-Becker und Emil Nolde. Auch Stücke von Horst Janssen und Paul Kayser sind bei der Schmidt'schen Sammlung dabei.

Mehr lesen über