Direkt zum Inhalt
kiekmo
Hamburg

Neue HVV-Angebote: 3 Tipps, wie ihr günstig durch die Stadt kommt

Keine Lust auf Parkplatzsuche und Ärger auf dem Radweg? Dann sind die Öffis das Richtige für euch. Aber das kann schnell ins Geld gehen. Wie ihr günstiger durch die Stadt kommen könnt, lest ihr hier.


Für Neu-Hamburger: Eine Wochenkarte für 0 Euro

Ihr seid neu in Hamburg und könnt euch noch nicht entscheiden, ob ihr mit dem Bus und der Bahn, dem Auto oder dem Fahrrad die Stadt erkunden sollt? Damit ihr euch besser entscheiden könnt, bietet euch der HVV die Möglichkeit sieben Tage lang eine Vollzeit-Wochenkarte per App zu nutzen – kostenlos. Eine Woche lang könnt ihr in vier Zonen oder in dem HVV-Bereichen AB ganz umsonst durch Hamburg fahren. Wie das geht? Einfach die Meldebestätigung per E-Mail an den HVV schicken. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Für Azubis und Schüler:  Das HVV-Jahresticket für 365 Euro

Ende März beschloss die SPD auf dem Parteitag, dass es ab 2020 eine Jahreskarte für Schüler, Fach- und Berufsschüler und Azubis geben soll, die sich preislich an dem Semesterticket für Studenten orientiert. Bürgermeister Peter Tschentscher hofft, dass der günstigere Tarif dazu führe, dass mehr junge Menschen den ÖPNV nutzen. Wer in einer Ausbildung ist oder noch zu Schule geht, kann sich also zukünftig freuen. Das HVV-Jugendticket kostet den Inhaber aufs Jahr gerechnet nur einen Euro pro Tag.

Für Senioren: Ab Dezember den ganzen Tag zum Sparpreis fahren

Im Ruhestand habt ihr endlich Zeit Hamburg ausgiebig zu erkunden. Und wie sollte das besser gehen, als mit Bus, Bahn und Co.? Damit ihr dafür morgens nicht unnötig Geld ausgeben müsst, hat die Hamburgische Bürgerschaft beschlossen, die Sperrfrist für Seniorenkarten zwischen 6 und 9 Uhr morgens abzuschaffen. Ältere Menschen fahren also voraussichtlich ab Dezember, wenn die Fahrpläne umgestellt werden, den ganzen Tag zu reduzierten Seniorenpreisen. So kommt ihr rund um die Uhr günstig durch Hamburg.

Extra-Tipp: Die HVV-App nutzen

Ihr wollt bei jeder U-, S-Bahn- und Busfahrt sparen? Dann ladet euch die HVV-App auf euer Smartphone. Bei jedem Kauf einer Fahrkarte über euer Telefon bekommt ihr nämlich drei Prozent Rabatt. Zugegeben, das klingt jetzt nicht viel. Wer aber einen bestimmten Zeitraum in Hamburg mit den Öffis unterwegs ist und sich kein Abo zulegen möchte, der wird schnell merken, dass er einiges spart. Ein Extraplus: Fahrtkarten per App zu kaufen, schont zusätzlich noch die Umwelt.

HVV: Wir halten euch auf dem Laufenden

Beim HVV wollt ihr immer auf dem neusten Stand sein? Wir halten euch über Verspätungen, Baustellen und Sperrungen auf dem Laufenden. Unterwegs bekommt ihr alle News ganz bequem in der kiekmo-App zu lesen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über