Direkt zum Inhalt
S-Bahn
Unsplash / Samuel Pucher
Hamburg

Hamburg stellt Nachtfahrten von Bussen und Bahnen ein

Nachdem Ende März eine Ausgangssperre verhängt wurde, fallen nun auch vorübergehend die Nachtfahrten in den Öffis aus. Was, wann und wo, lest ihr bei kiekmo.


Es ist die logische Folge: Nachdem der Hamburger Senat am 31. März 2021 beschlossen hat, eine Ausgangsbeschränkung zu verhängen, werden nun auch die Nachtfahrten von Bussen und Bahnen weitgehend ausgesetzt. Dieser Beschluss gilt zunächst in der Nacht von Donnerstag, 8. April auf Freitag, 9. April bis zur Nacht vom 17. auf den 18. April 2021 – sowohl für das Stadtgebiet, als auch für Fahrten ins Hamburger Umland.

Keine Öffis in den kommenden Wochen

Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende, sagt dazu: "Mit der Eindämmungsverordnung vom 31. März hat der Hamburger Senat zusätzliche Maßnahmen beschlossen, um die Infektionsdynamik abzubremsen und dadurch eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Um dies auch in der städtischen Mobilität abzubilden, haben wir uns dafür entschieden, die Nachtfahrten in Hamburg zunächst bis zum 18. April einzustellen."

Konkret heißt das:

  • alle 600er-Busse (Nachtlinienbusse) entfallen an allen Wochentagen
  • zwischen 00.30 Uhr und 04.30 Uhr verkehren zudem auch keine Busse der Ganztagslinien
  • von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag verkehren zwischen 0.30 Uhr und 4.30 Uhr keine S- und U-Bahnen
  • Ausnahme ist die Verbindung von Stade nach Neugraben, die mit dem regulären Fahrplan weiter befahren wird

Schichtdienst? So kommt ihr dennoch ans Ziel

Für alle, die im Schichtdienst tätig sind, vor allem in der Nacht arbeiten oder aus anderen zwingenden Gründen am Abend auf die Öffis angewiesen sind, gibts eine kleine-große Sonderreglung: Mit einem gültigen HVV-Ticket können MOIAS im gesamten Stadtgebiet oder Fahrzeuge von ioki Hamburg in deren Hamburger Geschäftsgebiet ohne Zusatzkosten gebucht werden. Zudem könnt ihr, wenn ihr ein HVV-Ticket habt, Taxifahrten zu stark vergünstigten Konditionen buchen.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über