Direkt zum Inhalt
Elbbrücken
kiekmo
Rothenburgsort

Eine Brücke soll bald Rothenburgsort und HafenCity verbinden

Das freut vor allem Fußgänger und Radfahrer. Denn die sollen ab 2023 dank einer Brücke ganz einfach vom Elbpark Entenwerder in die HafenCity kommen!


Hattet ihr das Problem zufällig auch schon mal: Ihr seid gerade im Elbpark Entenwerder unterwegs und wollt flink rüber Richtung HafenCity. Um rüberzukommen muss man erst über die kleine Brücke überqueren, die vom Elbpark zum Alexandra-Stieg führt. Dann erstmal hoch über sechsspurige (!) die Billhorner Brückenstraße und zack, ist man auch schon in der HafenCity – schweißnass und kurz vom Herzkasper. Das soll sich aber schon bald ändern. Denn zwischen dem Elbpark Entenwerder und dem Quartier Elbbrücken soll eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer entstehen.

Bereits in drei Jahren soll die Brücke fertig sein

Ganz recht! Hamburg ist schon bald um eine Brücke reicher. 2022 ist offizieller Baubeginn und bereits ein Jahr später soll man auf der 135 Meter langen und 560 Tonnen schweren Brücke in Null Komma nichts von der HafenCity rüber nach Rothenburgsort kommen – oder eben andersrum. Dafür greift die Stadt tief in die Tasche: Rund 3,3 Millionen Euro wird die Brücke kosten!

Apropos: Das sind die schönsten Brücken in Hamburg

Dass wir mehr Brücken haben als Venedig, dürfte mittlerweile allen bewusst sein. Aber wisst ihr eigentlich, welche die schönsten Brücken in Hamburg sind? Falls nicht, solltet ihr noch schnell in unsere Liste reinklicken.Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über