Direkt zum Inhalt
Hamburger Hauptbahnhof
Unsplash / Karl Groendal
St. Georg

Corona-Testzentrum für den Hamburger Hauptbahnhof

Läuft alles nach Plan, können sich ab September bis zu 2.000 Rückreisende im Corona-Testzentrum am Hauptbahnhof auf das Virus testen lassen. Die Handwerker stehen schon in Startlöchern. Aktuell wartet man noch auf eine letzte Genehmigung.


Anfang September soll es so weit sein – dann könnte das Corona-Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof endlich zum Einsatz kommen. Die Kassenärztliche Vereinigung, die das Zentrum betreuen wird, hat dafür kürzlich konkrete Pläne vorgelegt. Das Ziel: Reiserückkehrer direkt nach der Ankunft in Hamburg auf das Corona-Virus zu testen – und zwar kostenlos.

Testzentrum soll am Steintorplatz stehen

Eigentlich sollte das Testzentrum ja schon Anfang August bereitstehen. Die Suche nach einem passenden Standort dauerte dann aber doch länger, als anfangs gedacht. Die sechs gekoppelten Container und ein riesiges Zelt, das als Wartebereich dienen wird, sollen nun zwischen dem Hamburger ZOB und Hauptbahnhof aufgebaut werden. Um genau zu sein: Auf dem Parkplatz vor dem Museum für Kunst und Gewerbe am Steintorplatz. So richtig loslegen können die Handwerker allerdings immer noch nicht. Die Sondernutzung der Fläche muss nämlich erst noch genehmigt werden.

2.000 Menschen können sich pro Tag testen lassen

Steht dann aber mal alles an Ort und Stelle, können sich hier pro Tag bis zu 2.000 Reiserückkehrer kostenlos testen lassen. Bisher war das nur in den Stadtteilen Altona und Farmsen-Berne möglich. Natürlich ist es, bei Anzeichen von Symptomen, auch weiterhin möglich sich einen Termin unter der 116117 geben zu lassen oder direkt mit dem Hausarzt zu sprechen.

Mehr lesen über