Direkt zum Inhalt
Corona-Testzentrum am Hamburger Hauptbahnhof
Felix Faller / Alinea
Hamburg

Corona: Wo ihr euch in Hamburg testen lassen könnt

Ihr wollt euch auf Corona testen lassen, wisst aber nicht, an wen ihr euch wenden sollt? Damit seid ihr nicht allein. Wo und unter welchen Bedingungen ihr einen Test machen könnt, lest ihr hier.


Erste Anlaufstelle: Der Hausarzt

Euer Hausarzt kann einen kostenlosen Corona-Test durchführen. Allerdings muss dafür eine der beiden Voraussetzungen erfüllt sein: Ihr habt typische Symptome wie Husten, Fieber, Atemwegsbeschwerden oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns. Oder ihr hattet in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person, die nachweislich am Coronavirus erkrankt ist, und habt coronatypische Symptome. Wichtig: Marschiert nicht einfach in die Praxis, sondern ruft vorher an! Auch wenn ihr eine Warnung von der Corona-Warn-App bekommt, könnt ihr euren Hausarzt kontaktieren. Dieser entscheidet dann, ob ein Test notwendig ist.

Ihr seid nicht krank, wollt aber trotzdem einen Test machen? Auch dann könnt ihr euch an euren Hausarzt wenden, allerdings müsst ihr den Test dann selbst zahlen. Die Kosten dafür variieren sehr stark.

Wenn ihr Kontakt zu einer erkrankten Person hattet, aber keine der typischen Symptome habt, könnt ihr euch auch beim Gesundheitsamt in eurem Bezirk oder bei der Corona-Hotline der Gesundheitsbehörde melden.

Wenn ihr nicht in die Praxis könnt: Arztruf Hamburg

Ihr habt schwere Erkältungssymptome, aber es ist Wochenende oder ihr könnt aus anderen Gründen keinen Arzt aufsuchen? Dann könnt ihr euch auch unter 116 117 an den Arztruf Hamburg wenden. Es kommt dann jemand zu euch nach Hause und kann bei Bedarf einen kostenlosen Test durchführen.

Für Reiserückkehrer und bei Warnung in der Corona-App: Testzentrum beim Hauptbahnhof

Das Testzentrum der kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVA) bietet kostenlose Corona-Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten an. Dabei ist es egal, ob es sich um ein aus- oder inländisches Risikogebiet handelt. Wichtig ist, dass ihr den Test innerhalb von zehn Tagen nach Einreise macht und dass ihr einen Reisenachweis mitbringt. Das kann ein Bahnticket oder auch eine Hotelrechnung sein. Auch wenn euch in der Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko angezeigt wird, könnt ihr hierher kommen und einen Test machen. Ihr findet das Testzentrum der KV Hamburg zwischen dem Hauptbahnhof und dem ZOB. Es hat täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Für Reiserückkehrer und private Testungen: Teststationen am Flughafen

Am Hamburger Flughafen gibt es zwei Testzentren. Im Terminal Tango findet ihr das DRK-Testzentrum der Stadt Hamburg. Hier können sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten kostenlos testen lassen. Es hat rund um die Uhr geöffnet. Zusätzlich bietet das Abstrichzentrum von Centogene im Terminal 1 täglich von 6:30 bis 20:30 Uhr kostenpflichtige Corona-Tests für alle an. Dafür müsst ihr euch vorab online registrieren. Die Kosten belaufen sich auf 59 Euro pro Test. Da die Testzentren gut ausgelastet sind, solltet ihr euch auf Wartezeit einstellen.

Was wir nach Corona besser können

Jetzt wollen wir den Fokus mal wieder auf etwas Positives lenken, denn die Pandemie hat ja nicht nur schlechte Seiten und irgendwann ist der Spuk ja auch mal vorbei. Wir haben mal gesammelt, welche Dinge wir nach Corona besser können.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über