Direkt zum Inhalt
Das UKE in Eppendorf
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
Hamburg

Studie des UKE zeigt: Kreuzimpfung schützt am besten vor Corona

Dass die Kombination aus einem Vektor- und einem mRNA-Impfstoff besonders wirksam gegen Corona helfen soll – davon habt ihr sicher schon gehört. Das UKE hat nun einen weiteren Beweis dafür geliefert.


Um herauszufinden, wie gut das eigene Personal in der dritten Welle gegen das Corona-Virus geschützt ist, hat das Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) im Mai 2021 eine Längsschnittstudie durchgeführt. Dabei wurden ingesamt 872 Mitarbeitende auf Antikörper untersucht.

Bester Schutz durch Kombination aus mRNA- und Vektor-Impfstoff

Das Ergebnis der Studie zeigt: Den besten Schutz, also die höchste Anzahl an Antikörpern, hatten die Personen, die je eine Impfung mit AstraZeneca und eine Impfung mit BioNTech oder Moderna erhalten hatten. Die sogenannte Kreuzimpfung aus einem Vektor- und einem mRNA-Impfstoff schützt demnach am wirksamsten vor einer COVID-19-Erkrankung. Unterschiede zwischen weiblichen und männlichen sowie jüngeren und älteren Personen wurden nicht festgestellt.

Niedrige Quote an überstandenen Corona-Infektionen

Die UKE-Studie ergab außerdem, dass nur 4,7 Prozent der Mitarbeitenden Anti-NC-SARS-CoV-2-Antikörper aufwiesen. Diese spezifischen Antikörper deuten auf eine bereits überstandene, bemerkte oder unbemerkte Corona-Infektion hin. Diese niedrige Quote zeige, dass die internen krankenhausweiten Infektionsschutz- und Kontrollmaßnahmen während der zweiten und dritten Welle der Pandemie wirkten. Übrigens: In der Hamburger Bevölkerung ist die Quote der bereits überstandenen Corona-Erkrankungen laut Schätzungen ähnlich niedrig.

Bleibt auf dem Laufenden: Corona-Regeln in Hamburg

Damit ihr bei den sich ständig ändernden Vorgaben nicht den Überblick verliert, halten wir euch immer auf dem Laufenden über die Corona-Regeln in Hamburg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.