Direkt zum Inhalt
Auto tanken
Unsplash / Erik Mclean
Hamburg

Benzinpreise in Hamburg: So könnt ihr clever tanken und sparen

Sirany Schümann
Sirany Schümann

Die Spritpreise in Hamburg lagen in den letzten Wochen selten unter 2 Euro für einen Liter. Wir verraten euch Tipps, wie ihr beim Tanken sparen könnt. Spoiler: Euer Auto mit Pflanzenöl zu betanken ist nicht dabei.

Clever tanken in Hamburg: Uhrzeiten und Wochentage beachten

Mit den Benzinpreisen in Hamburg ist es ein bisschen wie auf dem Aktienmarkt: ein Auf und Ab, bei dem sich stündlich, manchmal sogar minütlich die Preise ändern können. Es gibt allerdings einige Faustregeln, die meistens zutreffen: Das Benzin ist an bestimmten Wochentagen und zu gewissen Uhrzeiten deutlich teurer. Eine aktuelle Auswertung des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) ergab, dass Sprit am frühen Montag- und Dienstagmorgen besonders viel kostet. Auch Sonn- und Feiertage sind nicht die besten Tage fürs Tanken. Am Donnerstagabend ist es dagegen vergleichsweise günstig. Auch in Hamburg solltet ihr also unter der Woche vorzugsweise spät nachmittags oder abends tanken, um zu sparen.

Tankstelle Zapfsäulen
Unsplash / Szasa Amanda

Benzinpreise in Hamburg im Auge behalten: Apps und Webportale helfen

Die Spritpreise unterscheiden sich aber nicht nur an bestimmten Wochentagen und Uhrzeiten, sondern sind auch von Tankstelle zu Tankstelle unterschiedlich. Wie ihr den Überblick behaltet? Mit Benzinpreis-Apps und Vergleichsportalen im Web. Da wäre zum Beispiel die Plattform des Hamburger Unternehmens tanke-guenstig.de. Hier könnt ihr euren Startpunkt oder Standort eingeben und entweder auf einer Route oder in einem festgelegten Umkreis nach günstigen Tankstellen in Hamburg in eurer Nähe suchen. Ähnlich funktioniert clever-tanken.de. Wenn ihr lieber eine Anwendung auf dem Smartphone nutzen wollt, versucht es mal mit der ADAC Spritpreise App oder mit der App von mehr-tanken.de. Im Übrigen ist die Nachfrage nach Benzinpreis-Apps und -Portalen in den letzten Wochen enorm gestiegen. Bringt also ein bisschen Geduld mit, wenn nicht gleich alles funzt und die Server überlastet sind.

Sportwagen betanken
Unsplash / Wassim Chouak

Das eigene Auto stehen lassen: Carsharing

Eine der wichtigsten Regeln, um nicht nur in Hamburg Benzin zu sparen: Kurzstrecken mit dem Auto vermeiden. Denn am meisten Sprit verbraucht der Motor, wenn er noch kalt ist. Laut NDR kann der Durchschnittsverbrauch auf den ersten Hundert Metern bis zu 30 Liter pro 100 Kilometer und mehr betragen. Erst nach ungefähr vier Kilometern erreicht der Motor seine normale Betriebstemperatur, sodass sich ein optimaler Spritverbrauch einstellen kann. Heißt für euch: Insbesondere für kurze Wege solltet ihr das eigene Auto stehen lassen und zum Beispiel auf Carsharing-Anbieter in Hamburg umsteigen. Davon gibt es in der Hansestadt eine ganze Menge, sodass ihr bei WeShare, SIXT, SHARE NOW und Co. sicher das passende Modell für euch finden werdet.

Übrigens: Kurze Wege lassen sich bei trockenem Wetter auch easy mit einem E-Scooter zurücklegen. Probierts mal aus. Mit dem TIER Mobility-Vorteil habt ihr als Neukunden nicht nur 20 Freiminuten, sondern spart auch zweimal die Gebühr, die für die Aktivierung des Rollers vor jeder Fahrt fällig wird.

WeShare
kiekmo

Alternativen finden: Auf Öffis und Fahrrad umsteigen

Die beste und nachhaltigste Lösung wäre allerdings, wenn ihr häufiger nicht nur das eigene Auto stehen lasst, sondern generell vom motorisierten Gefährt auf eine Alternative umsteigt. Im öffentlichen Nahverkehr soll das 9-Euro-Monatsticket kommen, sodass es sich bald richtig lohnt, den HVV zu nutzen. Uns ist allerdings bewusst, dass längst nicht alle Teile von Hamburg schon gut an das Schienen- und Liniennetz angebunden sind. Mit dem Fahrrad seid ihr flexibel und mit steigenden Temperaturen macht es doch sogar richtig Spaß auf zwei Rädern zur Arbeit und zurück zu düsen. Wenn ihr noch kein eigenes Rad habt, könnt ihr erst einmal StadtRAD nutzen: App runterladen, Station finden, Fahrrad ausleihen und für 30 Minuten lang sogar kostenlos nutzen. Danach kostet jede weitere Minute 10 Cent. Oder aber …

… ihr seid HaspaJoker Kunden! Denn dann spart ihr ab der 31. Minute noch mal 20 Prozent auf den Normaltarif. Erfahrt mehr darüber im StadtRAD-Vorteil!

StadtRAD
StadtRAD

Bei der Autowäsche, Versicherung und Co. sparen – mehr fürs Tanken übrig haben

Nicht direkt beim Tanken sparen Hamburger bei diesem Tipp, es ist aber auch eine Strategie, andere Kosten rund ums Auto zu reduzieren, sodass mehr fürs Tanken übrig bleibt. Vielleicht habt ihr eine uralte Kfz-Versicherung abgeschlossen, für die ihr viel zu viel bezahlt? Oder ihr ladet euch eine App wie blitzer.de runter, die euch zukünftig vor Radarfallen und möglichen Bußgeldern warnt? Auch bei der Autowäsche könnt ihr sparen.

Wie? Na, mit unserem BEST CARWASH-Vorteil! Als HaspaJoker Kunden erhaltet ihr dabei bis zu 40 Prozent Rabatt auf drei ausgewählte Pflegeprogramme.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Quellen zum Text: