Direkt zum Inhalt
Planungsentwurf Fernbahnhof Altona
Deutsche Bahn
Altona

Zug um Zug: Baustart für den Altonaer Fernbahnhof

Ein symbolischer Spatenstich: Der Bau des neuen Altonaer Fernbahnhofs hat begonnen. kiekmo verrät euch, wie es weitergeht.


Der Altonaer Fernbahnhof ist bereits seit dem Jahr 2014 ein absolutes Dauerthema. Schon damals legte der Senat fest: Der Kopfbahnhof der Deutschen Bahn soll in den kommenden Jahren abgerissen und an einem anderen Standort wieder aufgebaut werden. Eigentlich sollte das Vorhaben bereits 2023 beendet sein – eine Klage vor dem Hamburgischen Oberverwaltungsgericht stoppte jedoch jegliche Umsetzung. Nach diversen Unklarheiten, ob das Projekt überhaupt zustande kommen wird, steht nun der Beginn der Bauhauptmaßnahmen an und der erste Spatenstich für das 548 Millionen teure Vorhaben wurde umgesetzt – zumindest symbolisch.

Feierlichkeiten für den Baustart

Gemeinsam mit Bürgermeister Peter Tschentscher, Bahn-Vorstand Ronald Pofalla und dem Parlamentarische Staatssekretär im Verkehrsministerium Enak Ferlemann wurde am 05. Juli 2021 der Grundstein für die Bauarbeiten gelegt. Ferlemann rechnet im Bezug auf die Fertigstellung mit positiven Auswirkungen über die Grenzen Hamburgs hinaus und ist überzeugt: "Sie bringt Verbesserungen für Bahnreisende in ganz Deutschland."

Wo der neue Fernbahnhof ab 2027 zu finden ist? Die gering frequentierte Haltestelle Diebsteich wird die neuen Fahrgäste begrüßen. Hierdurch soll der Knotenpunkt eine neue Zentralität erhalten, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten steuern diesem Wandel bei.

Wohnraum im Anflug

Der alte Altonaer Fernbahnhof soll vor allem für eines weichen: mehr Wohnraum. Anstelle von Schienen und Verkehr wird hier in Zukunft eine Fläche von 138.000 Quadratmetern bebaut. Und auch der neue Bahnhof hat so einige Vorzüge in petto. Modernste Technik, Barrierefreiheit und ein gesteigertes Schienennetzwerk sollen mehr Reisende anlocken, die attraktivere Lage darüberhinaus den Hamburger Westen besser mit dem angrenzenden Bundesland Schleswig-Holstein verbinden.

Wer nicht fragt, bleibt dumm …

Da ist was Wahres dran! Wir haben die Fragen und Antworten zum neuen Fernbahnhof Altona.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über

App Download

Dir hat der Artikel gefallen?
Mehr gibt’s in der App!

Neuigkeiten, Tipps, Rabatte, Verlosungen und vieles mehr aus Hamburg.