Direkt zum Inhalt
Unsplash / Nathan Anderson
Eimsbüttel

Aufgehübscht: Eimsbüttler Sozialkontor neu eröffnet

An der Methfesselstraße in Eimsbüttel gibt es einen Ort der Begegnung: den Treffpunkt des Sozialkontors. Und der empfängt euch mit frisch renovierten Räumen.


Der Treffpunkt des Sozialkontors in Eimsbüttel hat seine Räume frisch renoviert. Grund hierfür war ein Wasserrohrbruch. Aber die Generalüberholung hat dem Sozialkontor gut getan – und wurde direkt mit einer Party und 60 Gästen gefeiert. Alles ist jetzt heller, freundlicher und einladender. Eine gute Gelegenheit, an der Methfesselstraße vorbei zu schauen. Beispielsweise, um einfach mal mit anderen Menschen aus dem Stadtteil zu frühstücken. Der Treffpunkt ist ein Ort der Begegnung auf Augenhöhe. Und: der inklusive Gedanke wird hier gelebt.

Tolle Veranstaltungen im Sozialkontor

Aber was passiert denn eigentlich so im Treffpunkt des Sozialkontors? Eine ganze Menge! So gibt es unter anderem eine Kreativgruppe, in der gestaltet und gemalt wird. Donnerstags wird gemeinsam gekocht, einmal im Monat findet ein Filmabend statt.

Auf der Suche nach Unterstützung: Lasst euch beraten

Zudem wird an der Methfesselstraße offene Beratung angeboten. Denn im Treffpunkt sind stets Fachkräfte vor Ort, die für Schwierigkeiten des Alltags Lösungen aufzeigen können. Bedeutet: Wer möchte, bekommt unter anderem Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen. Auch bei psychischen Problemen und Fragen zum Thema Behinderung stehen geschulte Mitarbeiter bereit.

Träger des Treffpunkts in Eimsbüttel ist die BHH Sozialkontor gGmbH. Mehr als 50 Menschen kommen regelmäßig in die Einrichtung, in der Sozialpädagogen und Erzieher beschäftigt sind.

Infos: Sozialkontor, Methfesselstraße 45, 20257 Hamburg

Tu was Gutes: Ehrenamt in Hamburg

Der Sozialkontor bietet neben Ausbildungsmöglichkeiten für Angestellte auch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Wer gerne etwas Gutes tun möchte, ob neben der Arbeit oder hauptberuflich, findet vielleicht die passende Inspiration auf dieser Liste: Ehrenamt in Hamburg – gemeinnützige Vereine zum Engagieren.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über