Direkt zum Inhalt
DEGES/V-KON.media
Altona

A7-Deckel Altona: Das passiert 2020

Die Deckelung der A7 geht in die dritte Phase: Nach den Abschnitten Schnelsen und Stellingen ist nun Altona an der Reihe. Was Anwohner und Autofahrer erwartet.


1. Abriss der Mittelinseln

Los geht es Ende März 2020 mit dem Abriss der Mittelinseln an den Anschlussstellen Othmarschen und Bahrenfeld. Sperrungen sind laut Pressesprecher Christian Merl hier bislang aber nicht vorgesehen.

2. Vorbereitung der Brückenabbrucharbeiten

Die Brücken, die über die Autobahn führen, müssen weg. Das ist eine frickelige Angelegenheit: "Wir müssen sie in einem technisch sehr aufwändigen Verfahren in der Mitte teilen", so Merl. Damit die Ost-West-Verbindung nicht unterbrochen wird, werden die Brücken nacheinander abgebrochen. Los geht es damit 2021, dann ist auch mit Staus und Umleitungen zu rechnen. 2020 werden die Abbrucharbeiten vorbereitet, das wird keine nennenswerten Beeinträchtigungen zur Folge haben. [youtube id="_tE5b8VCjqc"]

3. Vorbereitende Arbeiten für die Verbreiterung

Die A7 bekommt nicht nur einen Deckel, sondern sie wird auf einer Länge von 2,2 Kilometern auch verbreitert. Dafür werden irgendwann auch Vollsperrungen nötig sein – allerdings laut Merl noch nicht 2020.

4. Vollsperrungen in Stellingen

Der Tunnel im Bereich Schnelsen wurde am 6. Dezember 2019 bereits feierlich eröffnet. Im Abschnitt Stellingen laufen die Arbeiten aber noch, und sie werden sich auch in Altona auswirken: Im November und Dezember 2020 wird die Autobahn für zwei Wochenenden komplett gesperrt. Zum Jahreswechsel soll dann auch dieser Tunnel fertig sein. Bereits im Sommer wird es in Richtung Süden eine halbseitige Sperrung geben, wenn Flüsterasphalt aufgetragen wird.

5. Acht Jahre Bauzeit

Der Altonaer Tunnelabschnitt ist der mit Abstand längste – auch was die Bauzeit angeht. Acht Jahre soll es dauern, bis die Autobahn verbreitert und unter einen Tunnel gelegt ist. Dann wird's aber richtig fein: Auf dem Deckel sollen Grünflächen und Kleingärten entstehen.

Baustellen in Hamburg

Der A7-Deckel ist nicht die einzige Baustelle, mit der wir uns herumplagen müssen: Baustellen, die euch auch 2020 noch nerven. Und auch über diese Bauprojekte in Hamburg wird man 2020 sprechen.

Mehr lesen über