Direkt zum Inhalt
Wollschweine im Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Lüneburger Heide / Adrian Fohl
Hamburg

Folgt dem Ruf der Wildnis in den "Wildpark Lüneburger Heide"

Sirany Schümann
Sirany Schümann

Die Wildnis ist auch von Hamburg aus näher, als ihr denkt. Im Wildpark Lüneburger Heide erwarten euch Füchse, Wölfe, Bären, Schneeleoparden und andere seltene Wildtiere in einer wunderschönen und großen Wald- und Wiesenanlage.

Genau genommen braucht ihr mit dem Auto von Hamburg aus gerade mal eine halbe Stunde, um dem Ruf der Wildnis zu folgen. Dann erreicht ihr schon den Wildpark Lüneburger Heide und könnt euch ins Naturabenteuer stürzen. Doch bevor es losgeht, löst ihr als HaspaJoker Kunden an der Kasse am besten noch den Wildpark-Vorteil ein.

Polarwolf im Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Lüneburger Heide / Adrian Fohl

Artenvielfalt im Wildpark Lüneburger Heide

Sobald ihr den Eintritt bezahlt habt, kann die Erkundungstour des Wildparks Lüneburger Heide auf Rundwanderwegen beginnen. Sie führen durch Wald, Wiesen und ursprüngliche Nordheide-Landschaft des insgesamt 60 Hektar großen Geländes. Ihr habt also genügend Raum für ausgiebige Spaziergänge, auf denen ihr euch dank der Weitläufigkeit des Geländes manchmal wirklich fast wie allein in der Natur fühlt. Doch auch für die etwa 1.200 tierischen Bewohner des Wildparks bleibt noch viel Platz – zum Erkunden, Fressen, Herumtollen und Zurückziehen. Bei all diesen Tätigkeiten in der naturnahen Umgebung könnt ihr sie im besten Fall beobachten und dabei der ein oder anderen seltenen Tierart begegnen. Davon gibt es im Wildpark Lüneburger Heide immerhin insgesamt 140, darunter Stachelschweine, Kamtschatka-Bären, Timber-, Polar- und Grauwölfe, Sibirische Tiger, Yaks, Luchse und viele mehr.

Kamtschatka-Bär im Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Lüneburger Heide / Adrian Fohl

Fütterungen und Flugvorführungen gehören zum täglichen Programm

Falls ihr bei eurem Besuch im Wildpark auch noch etwas lernen wollt, solltet ihr der Fischotter-Fütterung oder der Flugvorführung der Greifvögel beiwohnen, die täglich von März bis Oktober stattfinden. Im Tiger- und Wolfsvortrag erfahrt ihr außerdem spannende Fakten über die faszinierenden Raubtiere. Wenn ihr mit den animalischen Bewohnern des Wildparks Lüneburger Heide näher auf Tuchfühlung gehen wollt, besucht die Zwergziegen und Kamerunschafe im Streichelgehege. Die freuen sich auch über Futter, das ihr im Park kaufen könnt. Und falls ihr selbst ein kleines Hüngerchen oder einen Bärenappetit verspürt, warten überall auf dem Gelände gastronomische Angebote vom Kaffeehaus über Imbisse bis zum gutbürgerlichen Restaurant auf euch.

Waschbären im Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Lüneburger Heide / Adrian Fohl

So spart die ganze Familie im Wildpark Lüneburger Heide

Mit dem HaspaJoker könnt ihr übrigens bis zu 7,50 Euro beim Eintritt in den Wildpark Lüneburger Heide sparen. Als Kunden erhaltet ihr, ein weiterer Erwachsener und bis zu drei Kinder im Alter zwischen 3 und 14 Jahren jeweils 1,50 Euro Rabatt. Die Lütten bekommen zusätzlich noch eine Packung Tierfutter gratis. Interesse geweckt? Mehr erfahrt ihr in unserem Wildpark Lüneburger Heide-Vorteil. Damit lohnt sich der Familienausflug richtig. Und wenn ihr schon mal da seid und genügend Zeit mitbringt, besucht unbedingt auch den Baumwipfelpfad Heide Himmel gleich nebenan.

Infos: Wildpark Lüneburger Heide, Wildpark 1, 21271 Hanstedt

Zwergziege im Wildpark Lüneburger Heide
Wildpark Lüneburger Heide / Adrian Fohl

Noch mehr Natur: Wildparks rund um Hamburg

Der Wildpark Lüneburger Heide darf in unserer Liste zu den Wildparks rund um Hamburg natürlich nicht fehlen. Aber es gibt noch mehr zu entdecken!

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.