Direkt zum Inhalt
StrandPauli Wintermarkt
StrandPauli / Lydia Stach
Hamburg

Diese Weihnachtsmärkte gehen 2022 schon früh an den Start

Linda Bernhof
Linda Bernhof

Ihr seid jetzt schon bereit für Glühwein, Feuerzangenbowle, gebrannte Mandeln und Handbrot? Dann haben wir eine gute Nachricht für euch. Denn während die meisten Weihnachtsmärkte erst am 21. November eröffnen, läuten diese Märkte die Saison schon früher ein.

Ab 3. November: Wintermarkt StrandPauli

In den Sommermonaten ist StrandPauli DER Ort in Hamburg. Kein Wunder: Hier gibts Urlaubs- und Hamburg-Flair vom Feinsten und dazu leckere Drinks. Aber auch im Winter lohnt sich ein Besuch – vor allem zur Weihnachtszeit. Denn dann verwandelt sich Hamburgs beliebtester Beach Club in eine kuschelige Winterlandschaft. Mit Glühwein in der einen und Grünkohl mit Bratwurst in der anderen Hand könnt ihr ganz versonnen die Aussicht auf die Elbe und den Hafen genießen. Wem das noch nicht genug ist, der kann sich noch das StrandPauli Fondue gönnen und dazu einen passenden Wintercocktail. Richtig gut: Der StrandPauli Wintermarkt öffnet nicht nur früh, sondern schließt auch erst spät. Bis März habt ihr Zeit vorbeizukommen. Großartig!

Infos: StrandPauli Wintermarkt, St. Pauli Hafenstraße 89, 20359 Hamburg

StrandPauli Wintermarkt
StrandPauli / Lydia Stach

Ab 4. November: Wandsbeker Winterzauber

Nur wenig später empfängt euch der Wandsbeker Winterzauber auf dem Wandsbeker Marktplatz. Hier warten nicht nur urige Almhütten, die euch mit allem, was das Winterherz begehrt versorgen, auf euch, sondern außerdem eine 400 Quadratmeter große Eisbahn. Und für die muss es nicht mal kalt sein, denn ihr Boden besteht aus energiesparendem und recycelbarem Kunststoff, auf dem man genauso gut dahingleiten kann wie auf richtigem Eis. Wer sich danach entspannen will, tut das am besten in der großen Almhütte mit offenem Kamin. Tipp für Familien: Jeden Mittwoch ist Familientag und am 6. Dezember kommt der Nikolaus auf die Eisbahn und verteilt Geschenke. 

Infos: Wandsbeker Winterzauber, Wandsbeker Marktplatz, 22041 Hamburg

11. bis 13. sowie 18. bis 20. November: Der Skandinavische Winterbasar

Der Winterbasar der vier nordischen Seemannskirchen hat in Hamburg eine lange Tradition und eignet sich wunderbar, um die Weihnachtszeit einzuläuten. Wenn ihr Fans von Zimtschnecken, schwedischem Glögg und finnischen Lakritze seid, solltet ihr euch diese zwei Wochenenden dick im Kalender markieren. Neben typischen Leckereien aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland werden an den Ständen auch Kunsthandwerk, Kleidung und Weihnachtsschmuck angeboten. Hier macht das Stöbern mal so richtig Spaß! 

Infos: Winterbasar der nordischen Seemannskirchen, Ditmar-Koel-Straße 6, 20459 Hamburg

Skandinavische Weihnachtsdeko
Nordische Seemannskirchen Hamburg

Ab 14. November 2022: Santa Pauli

Santa Pauli ist einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte in Hamburg und immer recht früh dran: Dieses Jahr öffnen die Buden auf dem Spielbudenplatz am 14. November. Wie immer wird es besinnlich und sinnlich zugleich. Auf dem kiezigen Weihnachtsmarkt findet ihr alles, was das Herz begehrt und noch mehr. So kommt ihr jeden Montag in den Genuss des glitzernden Einhornglühweins von der Glühweinapotheke. Und wenn ihr euch aufwärmen wollt, könnt ihr zu Livemusik und Strip-Shows auf der Showbühne tanzen. Auf Santa Pauli verfliegen die Stunden jedes Jahr wieder wie Minuten.

Infos: Santa Pauli, Spielbudenplatz, 20359 Hamburg

Weihnachtsmarkt Santa Pauli
Marius Roeer

Ab 17. November gehen diese Weihnachtsmärkte an den Start

Ab 17. November 2022 gesellen sich gleich mehrere Weihnachtsmärkte dazu. In der Innenstadt heißen euch Weißerzauber auf dem Jungfernstieg sowie die Märkte auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz und in der Spitalerstraße euch willkommen. Auch in Eimsbüttel wirds ab dem 17. weihnachtlich mit den beliebten Märkten an der Osterstraße und der Apostelkirche. Außerdem mit von der Partie sind der Christgrindelmarkt und der Harburger Weihnachtsmarkt. Ihr merkt: Im November weihnachtet es in Hamburg schon sehr!

Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche
Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.