Direkt zum Inhalt
Manuel Harlan
Hamburg

Warten auf Hogwarts: Harry-Potter-Premiere erneut verschoben

Fans hatten gehofft, die Deutschland-Premiere von "Harry Potter und das verwunschene Kind" im Oktober 2020 nachholen zu können. Doch das Theaterstück muss erneut verschoben werden.


In der magischen Welt von Harry Potter wäre das Coronavirus wahrscheinlich längst besiegt worden, doch im wahren Leben muss sich der Zauberer den COVID-19-Auflagen beugen. Sogar schon zum zweiten Mal. Nach der Ausbreitung des Virus hatte der Veranstalter die Deutschland-Premiere von "Harry Potter und das verwunschene Kind" vom 15. März auf den 4. Oktober 2020 verschoben. Jetzt steht fest: Auch das wird nicht klappen.

Neuer Termin: April 2021

"Wir haben in den letzten Wochen und Monaten alles versucht, einen Weg zu finden, damit die Premiere von 'Harry Potter und das verwunschene Kind' wie geplant im Oktober stattfinden kann", zitiert der "Spiegel" den Theaterproduzenten und Mehr-BB-Entertainment-Geschäftsführer Maik Klokow. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren zum einen die steigenden Infektionszahlen der letzten Wochen. Zum anderen lassen es die Auflagen der Stadt derzeit noch nicht zu, Proben und Spielbetrieb im Mehr! Theater wiederaufzunehmen.

Denn nicht nur im Zuschauerbereich gelten die Schutzmaßnahmen, sondern auch auf und hinter der Bühne. Eine Uminszenierung zur Einhaltung der Abstandsregeln komme ebenfalls nicht infrage, da das "Harry-Potter"-Stück eine Lizenzproduktion sei und nicht einfach geändert werden könne. Und so bleibt dem Veranstalter gerade nichts anderes übrig, als die Premiere erneut zu verschieben. Das neue Datum, das sich Harry-Potter-Fans rot im Kalender anstreichen sollten, ist der 11. April 2021.

Was müssen Ticketbesitzer jetzt wissen?

Wer bereits im Besitz eines der bereits verkauften 300.000 Tickets ist, erhält eine E-Mail mit der Option auf die Auswahl einer Vorstellung im neuen Jahr. Der Online-Ticketshop ist noch bis Ende August exklusiv nur für Umbucher geöffnet. Und was passiert, wenn ein Ticketinhaber lieber sein Geld wiederhaben möchte? Ob das möglich sei, hänge vom Einzelfall ab, sagte Marketing Director Thomas Mehlbeer dem "Hamburger Abendblatt". Bislang hätten 70 Prozent der Käufer ihre Karten aber nicht zurückgegeben.

Harry Potter in Hamburg

Wie ihr euch die Zeit bis April 2021 vertrösten könnt? Vielleicht helfen euch ja diese märchenhafte Orte in Bergedorf.

Mehr lesen über