Direkt zum Inhalt
Shutterstock/Gallks
Harburg

Von wegen tot: Erstes Punkrock-Hamburg-Festival der Welt in Harburg

Punk is not dead. Ganz im Gegenteil sogar: Beim ersten Punkrock-Hamburg-Festival im Harburger Stellwerk präsentiert er sich so lebendig wie lange nicht mehr. Fünf Bands, alles schnoddrige Hamburger Originale, stehen hier auf der Bühne.


Die Razors als Headliner beim Punkrock-Hamburg-Festival

Es gibt kaum eine deutsche Punk-Formation, die keinen einprägsamen Bandnamen trägt. Und so verhält es sich auch bei diesem Line-up. Nasser Hund spielen Rock frei nach Schnauze, Projekt Kotelett huldigen dem Punk mit Gebrüll, Gekreische und Gerumpel und mit Blanker Hohn gesellt sich ein Harburger Urgestein dazu. Den Abend einleiten werden Youth of Altona, die Cover der Punk-Haudegen Wipers spielen. Zum Ende hin übernehmen dann die Razors das Steuer. 1977 gegründet, gelten sie als eine der ersten Punkbands Hamburgs. Das Alter der Mitglieder aller Bands zusammengerechnet, sollen bei dem Festival mehr als tausend Jahre Punk zusammenkommen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Was: Erstes Punkrock-Hamburg-Festival der Welt **Wann:**Samstag, 9. Februar 2019, Einlass ab 18.30 Uhr **Wo:**Stellwerk Hamburg (im Bahnhof Harburg), Hannoversche Str. 85, 21079 Hamburg Wie viel: Vorverkauf 11,50 EuroZugegeben: So richtig schnuckelig ist der Alte Elbpark nicht. Verwilderte Büsche, marode Mauern und schmuddelige Ecken lassen irgendwie kein Hier-will-ich-verweilen-Gefühl aufkommen. Umso schöner, dass die Anlage seit November 2018 saniert wird. Bis 2021 soll das Makeover dann fertig sein.

Mehr lesen über