Direkt zum Inhalt
Indoor-Aktivitäten Hamburg Miniatur Wunderland Michel
Miniatur Wunderland Hamburg
Hamburg

Spaß für Groß und Klein: 12 tolle Indoor-Aktivitäten für Kinder

Was tun, wenn Schulferien anstehen und die Wetterprognose Regen ankündigt? Hier sind unsere Indoor-Tipps für Unternehmungen mit Kindern bei Hamburger Schmuddelwetter.


Auspowern auf dem Indoorspielpatz

Hüpfen, toben, klettern, springen: Das geht bei Regen und klirrender Kälte am besten drinnen. Zum Glück gibt es tolle Indoorspielplätze in Hamburg und Umgebung! Im rabatzz! in der der Kieler Straße können sich Kinder (gemeinsam mit ihren Eltern) zum Beispiel im Kletterlabyrinth, im Hochseilgarten, auf der Riesenrutsche oder an der Boulder-Wand so richtig auspowern. Und für den besonderen Nervenkitzel sorgt hier "Twin Falls" – die steilste Rutsche Deutschlands.

Infos: rabatzz!, Kieler Straße 571, 22525 Hamburg

Träumen und Staunen im Miniatur Wunderland

Die weltgrößte Modelleisenbahnanlage befindet sich mitten in der Hamburger Speicherstadt. Auf 7.000 Quadratmetern bietet das Miniatur Wunderland eine beeindruckende Miniversion unserer Welt – und erweitert diese stetig. So wurde zuletzt der Abschnitt Venedig fertiggestellt. Weitere Länder wie Monaco, Großbritannien und Frankreich, Teile Afrikas und Asiens sollen noch folgen. Selbst diejenigen, die schon häufiger hier waren, entdecken bei jedem Besuch etwas Neues.

Infos: Miniatur Wunderland, Kehrwieder 2-4/Block D, 20457 Hamburg

Forschen im Fundus Theater

Seit 1980 entführt das Fundus Theater in eine Welt aus Bild, Sprache, Tanz und Geräusch. Mit einer Mischung aus Spiel, Spaß und Wissenschaft werden hier erste Theaterbesuche für Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis, und Kinder zwischen drei und zwölf Jahren kommen hier auf innovative Art und Weise mit Tanz, Musik und Schauspiel in Berührung. In der Spielzeit 2018/19 geht es bei den Inszenierungen des Mitmachtheaters vor allem um die Verzahnung der analogen Welt des Theaters mit der digitalen Welt.

Infos: Fundus Theater, Hasselbrookstraße 25, 22089 Hamburg

Michael Pasdzior

Hoch hinaus im Jump House

Trampolinspringen wie noch nie! Mit hunderten von Trampolinen und verschiedenen Aktionsbereichen bietet das Jump House an zwei Standorten in Hamburg maximalen Hüpfspaß. In Stellingen ermöglicht das Areal "Freejump" freies Hüpfen nach Wunsch auf 52 Trampolinen. Im "Gamejump" wird 3-D-Völkerball gespielt, und im "Slamjump" kommen Basketball-Fans auf ihre Kosten. In der Trampolinhalle warten sogar ganze zwölf Actionbereiche darauf, bespielt zu werden – darunter die Weltneuheit "Sky Ninja", zwei Ninja-Parcours in acht Metern Höhe mit Adrenalingarantie und Zip-Line.

Infos: Jump House, Poppenbütteler Bogen 46, 22399 Hamburg | Kieler Straße 572, 22525 Hamburg

Auf Entdeckungsreise gehen im Zoologischen Museum

Das Zoologische Museum eröffnete als Einrichtung der Universität Hamburg im Jahr 1984 erstmalig seine Pforten. Heute finden sich auf 2.000 Quadratmetern allerhand beeindruckende Tierpräparate – von Walskeletten über Raubkatzen bis hin zu Eis- und Braunbären oder dem NDR-Maskottchen Antje. Die Ausstellung thematisiert die Vielfalt der Arten und die Entwicklung des Lebens – und ist somit für alle Altersklassen gleichermaßen spannend und lehrreich. Mit über zehn Millionen Objekten gehört das Museum übrigens auch zu den bedeutendsten wissenschaftlichen Universitätssammlungen Deutschlands.

Infos: Zoologisches Museum, Bundesstraße 52, 20144 Hamburg

Badespaß im Arriba Erlebnisbad

Im Norden von Hamburg bietet das Arriba Erlebnisbad Kurzurlaub mit Sport und Spaß für die ganze Familie: Sechs Rutschen, 15 verschiedene Becken, ein Sprungturm, ein wohltemperiertes Erlebnisbecken, die große Welle, die stündlich durch das Bad schwappt sowie einen Baby- und Kleinkinderbereich mit Wasserkarussell sorgen für viel Abwechslung. Hier lässt es sich an einem grauen Wintertag gut aushalten!

Infos: Arriba Erlebnisbad, Am Hallenbad 14, 22850 Norderstedt

Spielend lernen im Kl!ck Kindermuseum

Begreifen, Erfahren und Verstehen: Im Kl!ck Kindermuseum können kleine (und auch größere) Besucher, die Welt auf spielerische Art entdecken. Drinnen bei Urgroßmutter wird gewaschen und gebügelt, dass es dampft. In der Geldausstellung wird Geldfälschern und Bankräubern das Handwerk gelegt, und in der Körperausstellung können Kinder ab 3 Jahren die eigene Reaktionsgeschwindigkeit testen. Für junge Familien mit Babys bis zu zwei Jahren bietet der Raum "Licht und Luft" eine Experimentierfläche zum spielen, toben und kuscheln. Für plietsche Kids und neugierige Erwachsene.

Infos: Kl!ck Kindermuseum, Achtern Born 127, 22549 Hamburg; leider vorerst coronabedingt geschlossen

Fantastische Illusionen im Schwarzlichtviertel

Wenn es draußen stürmt und schneit, lässt das Schwarzlichtviertel in der Kieler Straße die Welt in einem ganz neuen Licht erstrahlen. In Deutschlands größter Schwarzlicht-Erlebniswelt könnt ihr auf Entdeckungsreise gehen und in ein buntes Abenteuer eintauchen. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern werden hier Minigolf, der Laser-Parcours, Air Hockey oder Billard zum fluoreszierenden Erlebnis.

Infos: Schwarzlichtviertel, Kieler Straße 571, 22525 Hamburg

Märchenstunde in der Spielscheune der Geschichten

Im Südosten Hamburgs befindet sich mit der Spielscheune der Geschichten ein ganz besonderer Indoor-Spielplatz: Hier könnt ihr gemeinsam spielen, toben – und sogar Geburtstag feiern. Nachdem die Kids den großen Klettervulkan und den Hüpfberg bezwungen und das Bällebad und Krabbeltunnel erobert haben, sorgt die Erzählstunde für die nötige Erholung. Jeden Tag um 16 und 18 Uhr werden hier nämlich Geschichten, Märchen, Legenden und Sagen aus aller Welt vorgelesen und erzählt.

Infos: Spielscheune der Geschichten, Marie-Henning-Weg 1, 21035 Hamburg

Zu den Sternen im Planetarium

Im ehemaligen Winterhuder Wasserturm befindet sich mit dem Hamburger Planetarium eines der renommiertesten Sternentheater Deutschlands. Jedes Jahr entführen große Produktionen und Uraufführungen die Besucher in fremde und unbekannte Welten. Auch für junge Besucher hält das Planetarium in diesem Winter spannende Aufführungen bereit. So erkunden Glühwürmchen Mike und der Marienkäfer-Dame Dolores in einem 3-D-Abenteuer "Das Geheimnis der Bäume". In "Das Geheimnis der Papierrakete" basteln zwei Kinder aus einem Pappkarton eine Weltraumrakete und reisen damit durch unser Sonnensystem. Eine eindrucksvolle Planetenreise für die ganze Familie.

Infos: Planetarium Hamburg, Linnering 1, 22299 Hamburg

Museum der Illusionen: Wo ihr euren Augen nicht trauen werdet

Ihr und eure lieben Kleinen werden – wortwörtlich – nicht mehr wissen wo oben und unten ist. Im Oktober erst eröffnete mit dem Museum der Illusionen eine weitere Hamburger Attraktion ihre Pforten in der Altstadt und lockt seither Besucher an, die sich gern wundern und lustige Bilder schießen. Der illusorische Spaß ist dabei für die ganze Familie geeignet. Auch Gruppenausflüge und Geburtstagsrunden sind hier willkommen. Schön ist die Tatsache, dass ein Familienticket mit 30 Euro wirklich erschwinglich ist.

Infos: Museum der Illusionen, Lilienstraße 14-16, 20095 Hamburg

Märchenwelten: Hamburgs neueste Attraktion in der HafenCity

Einmal in Märchen eintauchen, zauberhaft und virtuell. Das könnt ihr in der Ausstellung Märchenwelten, der neuesten Attraktion in der Hamburger HafenCity. Hier erwartet euch eine aufregende und vor allem interaktive Ausstellung zu allem rund ums Märchen. Damit ihr euch enttäuschte Gesichter erspart: Ebenso wie viele Märchen, ist auch die Ausstellung Märchenwelten ein bisschen gruselig und somit erst für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Ein Familienticket kostet hier rund 50 Euro.

Infos: Märchenwelten, Baakenhafen, 20457 Hamburg; vorübergehend geschlossen

Doch lieber an die frische Luft: Bauernhöfe bei Hamburg

Für Stadtkinder ist ein Ausflugs aufs Land besonders spannend. Wir verraten euch, welche Bauernhöfe bei Hamburg ihr unbedingt mal mit den Lütten besuchen solltet.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über