Direkt zum Inhalt
UNIQLO
Hamburg-Altstadt

UNIQLO: Japanische Modekette zieht im Herbst in die Innenstadt

Die Modekette UNIQLO ist so etwas wie das japanische Pendant zu H&M. Bislang hatte das Unternehmen noch keine Filiale in Hamburg. Doch das ändert sich nun bald.


Bislang hatte die japanische Modekette UNIQLO den Norden Deutschlands noch nicht als Standort ins Auge gefasst. Stattdessen konzentrierte sich das Unternehmen auf Köln, Düsseldorf, Stuttgart und natürlich Berlin, wo es gleich mehrere Filialen gibt. Doch im Herbst soll sich das ändern. Denn dann eröffnet UNIQLO seine erste Filiale in Hamburg – und was für eine!

In bester Lage neben dem Rathaus

Direkt in die Hamburger Innenstadt neben das Rathaus soll der Store der japanischen Modemarke ziehen. Dort ist im historischen Gebäudekomplex Alter Wall in den letzten Jahren ein neues Quartier entstanden, das nun so gut wie fertig ist. UNIQLO bezieht hier eine Ladenfläche, die sich auf vier Etagen verteilt. Insgesamt können die Kunden dann auf 1.750 Quadratmetern Kleidung und Accessoires für Frauen, Männer und Kinder shoppen. Nicht nur die Hamburger können happy sein, auch Taku Morikawa, CEO von Uniqlo Europa, ist es. "Wir freuen uns, einen so außergewöhnlichen Standort für unser erstes Geschäft im Herzen dieser großartigen Stadt gefunden zu haben", zitiert die "Hamburger Morgenpost" den Geschäftsführer.

Einkaufen in Hamburg: Diese Geschäfte haben sonntags geöffnet

Von Supermarkt bis Apotheke – wir verraten euch, welche Geschäfte in Hamburg sonntags geöffnet sind.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über