Direkt zum Inhalt
Shutterstock / David Vogt
Allermöhe

Sutje: Der Name ist Programm auf diesem Hausboot in Allermöhe

Ein heimeliges englisches Kanalboot auf dem Wasser, das Hotelstandard-Ansprüchen genügt? Das gibt es seit 2019 in Hamburg – mit dem Hausboot Sutje in Allermöhe.


Das gemütliche Boot trägt seinen Namen nicht umsonst. Wer hier auf der schwimmenden Unterkunft Ferien macht, soll einen "sutje" Aufenthalt haben – also einen sachten oder sanften. Und sachte, ruhig und entspannt geht es auf dem Schiff, das einem englischen Kanalboot (Narrowboat) nachempfunden ist, mit Sicherheit zu. Denn Heiko und Mareijke Buhr von Hamburg Boats sind selbst große Bootsliebhaber, die wissen, worauf es ankommt. Für sie besteht die perfekte Mischung aus einem Hauch Nostalgie, Idylle und auch etwas Hotel-Komfort. Genau das vereint ihr Hausboot Sutje auf knapp 30 Quadratmetern.

Das hat Sutje zu bieten

In schönster Lage hat die in England gebaute schwimmende Ferienwohnung auf der Dove-Elbe am Moorfleeter Deich festgemacht. Wenn ihr einen Sportbootführerschein Binnen besitzt, könnt ihr also sogar selbst über den ruhigen Elbseitenarm schippern. Falls nicht, auch nicht schlimm. Denn eine Übernachtung auf der Sutje ist trotzdem ein Highlight, auch wenn das Boot nicht fährt. Die Ausstattung umfasst: Klimaanlage, Heizung, Sat-TV, WLAN, eine Musikanlage sowie ein modernes Bad und eine voll ausgestattete Wohnküche. Im Sommer könnt ihr über die Badetreppe außerdem direkt in die Dove-Elbe eintauchen. Aber: Ihr solltet schnell sein, denn an einigen Wochenenden in den Frühlings- und Sommermonaten ist die Sutje schon ausgebucht.
Infos: Sutje, Moorfleeter Deich 356, 22113 Hamburg

Auch eine Überlegung wert: Hideaways im Hamburger Umland

Bötchen sind nicht so euer Ding? Dann ja vielleicht eines dieser besonderen Hideaways im Hamburger Umland?

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über