Direkt zum Inhalt
Straßenfest in Hamburg
Unsplash/Samantha Gades
Hamburg

7 Straßenfeste in Hamburg, die ihr nicht verpassen solltet

Ihr wollt Zuckerwatte, Flohmarkt, Live-Musik, Bier und Bratwurst? Dann ist ein Straßenfest in Hamburg genau das Richtige für euch. Welche ihr auf keinen Fall verpassen solltet, lest ihr hier.


Das erste Hamburger Straßenfest der Saison: Das Osterstraßenfest

Endlich geht die Straßenfest-Saison in Hamburg los! Den Anfang macht traditionell das beliebte Osterstraßenfest in Eimsbüttel. Im Mai könnt ihr euch auf der Osterstraße den Bauch mit Bratwurst, Bier und Zuckerwatte voll schlagen und dabei den vielen Live-Acts auf der Bühne lauschen. Für eure Kleinen gibt es auf dem Hamburger Straßenfest ein tolles Kinderprogramm, inklusive Kasperletheater und Polizeishow, bei der unter anderem die Fahrzeuge der Ordnungshüter vorgestellt werden. Ein absolutes Highlight bleibt allerdings der Flohmarkt. Hier können große und kleine Besucher neue Dinge entdecken oder in alten Liebhaberstücken stöbern.
Was: Osterstraßenfest
Wann: 2.+3. Mai 2020, Sa 10 bis 0 Uhr, So 10 bis 19 Uhr
Wo: Osterstraße, Schulweg bis Methfesselstraße
Wie viel: Kostenlos

Ein Hamburger Straßenfest für Groß und Klein: Das Eppendorfer Landstraßenfest

Vom Eppendorfer Marktplatz bis zum Eppendorfer Baum wird an einem Wochenende im Jahr geshoppt, getanzt und ordentlich geschlemmt. Das Straßenfest findet in Hamburg zum 38. Mal statt und bietet euch und den anderen zahlreichen Besuchern nicht nur eine große Showbühne und unzählige Fressbuden, sondern auch den traditionellen Flohmarkt. Ihr seid in Hamburg mit Kindern unterwegs? Auf dem Eppendorfer Landstraßenfest können sich eure Kleinen beim Kinderschminken, Kids-Walk oder auf einer der großen Kinderflächen richtig austoben. Absoluter Höhepunkt in jedem Jahr: das Kellner-Rennen.
Was: Eppendorfer Landstraßenfest
Wann: 6.+7. Juni 2020, Sa 11 bis 23 Uhr, So 11 bis 21 Uhr
Wo: Vom Eppendorfer Marktplatz bis zum Eppendorfer Baum
Wie viel: Kostenlos

Sonne, Salsa, Straßenfest: Sommer in der Hamburger HafenCity

Zugegeben: Sommer in der Hafencity ist kein klassisches Hamburger Straßenfest. Aber für alle, die nie genug von Großstadtflair und Events im Freien bekommen können, ist die Veranstaltungsreihe genau das Richtige. Von Yoga-Sessions über Tanzkurse bis hin zu Lesebühnen: In der Hafencity gibt es im Sommer einiges zu erleben. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Für das richtige Essen und das Straßenfestfeeling sorgen die Foodtrucks, die meistens nicht weit entfernt stehen.
Was: Sommer in der Hafencity
Wann: wird noch bekanntgegeben
**Wo:**In der gesamten Hafencity
Wie viel: Kostenlos

Ein Straßenfest im Süden der Stadt: 48 Stunden Wilhelmsburg

Da lohnt sich der Sprung über die Elbe gleich dreifach. Denn während des 48 Stunden Festivals in Wilhelmsburg gibt es erstens leckeres Essen, zweitens kalte Getränke und drittens 163 Musiker, die überall auf der Elbinsel spielen. Ob in einem Hinterhof, auf dem Wasser oder in einem kleinen Café, während dieser drei Tage bietet euch das Hamburger Straßenfest überall ein musikalisches Highlight. Die Künstler sind dabei oft in Wilhelmsburg verwurzelt oder haben eine enge Beziehung zu der Elbinsel. An insgesamt 61 Orten könnt ihr euch Reggae, Jazz, Metal, Soul, Schlager, Punk, Folk, Hip Hop, Pop, Rock oder Swing anhören. Also Sonnenhut auf und ab nach Wilhelmsburg.
Was: 48 Stunden Wilhelmsburg
Wann: 12. Juni bis 14. Juni 2020
Wo: An diversen Standorten, Infopoints findet ihr an den S-Bahn-Stationen Veddel und Wilhelmsburg
Wie viel: Kostenlos, aber es wird um eine Spende gebeten

Mehr als ein Straßenfest in Hamburg: Das Kulturfestival Altonale

Einmal im Jahr findet das beliebte Kulturfestival in Altona statt. An diesen Tagen könnt ihr an rund 200 Veranstaltungen teilnehmen und in Literatur, Film, Kunst, Theater, Musik und Tanz hinein schnuppern. Aber auch für Kulturmuffel lohnt sich ein Besuch auf der Altonale. Neben unzähligen Performances, Tanz-Workshops und Ausstellungen ist das Straßenfest in Hamburg nämlich auch für sein leckeres Essen bekannt. Hier könnt ihr euch durch neue vegane Gerichte schlemmen oder einfach eine gute, alte Bratwurst vom Schwenkgrill verdrücken. Schnäppchenjäger kommen bei dem Hamburger Straßenfest ebenfalls auf ihre Kosten. Während des Kulturfestivals gibt es nämlich auch einen Flohmarkt.
Was: Altonale
Wann: 5. bis 21. Juni 2020
Wo: Platz der Republik
Wie viel: Kostenlos

Das große, kleine Festival in Hamburg: Das Uhlenhorster Stadtteilfest

Klein, aber fein: Das Uhlenhorster Stadtteilfest zählt zwar nicht zu den größten Straßenfesten in Hamburg, aber dafür wird es jedes Jahr aufs Neue sehr liebevoll vorbereitet. In der Papenhuder Straße bekommt ihr an den kleinen Ständen Bratwurst, Zuckerwatte und sommerliche Cocktails. Die kleinen Besucher können sich auf eine Zaubershow freuen und toben sich an einer der vielen Spielbuden aus. Die Musik darf natürlich auch nicht fehlen: Auf einer kleinen Bühne spielen unterschiedliche Künstler. Ob etablierte Coverband oder absoluter Newcomer, hier ist alles dabei. Ein extra Pluspunkt: Die Alster ist nur einen Katzensprung entfernt. Wem der Trubel auf dem kleinen Hamburger Straßenfest also zu viel wird, flüchtet einfach ans Wasser.
Was: Uhlenhorster Stadtteilfest
Wann: 22.+23. August 2020, Sa 11 bis 23 Uhr, So 11 bis 21 Uhr
Wo: Hofweg und Papenhuder Straße
Wie viel: Kostenlos

Das kultigste Straßenfest in Hamburg: Das Bernstorffstraßenfest

Jedes Jahr findet Ende August das beliebte Bernstoffstraßenfest auf St.Pauli statt. Kein Wunder: Hier gibt es nicht nur leckeres Essen und einen Anwohner-Flohmarkt, sondern auch unzählige Liveacts, die auf der kleinen Bühne vor der Hofgemeinschaft Berni performen. An den Fressbuden können sich Veganer und Fleischesser satt schlemmen. Auf dem Anwohner-Flohmarkt hat noch jeder ein altes oder neues Schätzchen gefunden. Und könnt ihr euch einen schöneren Abschluss für einen gelungenen Tag draußen vorstellen, als mit einem Bier in der Hand auf einem Hamburger Straßenfest zu tollen Livebands zu tanzen? Nein? Wir auch nicht.
Was: Bernstorffstraßenfest
Wann: wird noch bekannt gegeben
Wo: Bernstorffstraße
Wie viel: Kostenlos

Mehr lesen über