Direkt zum Inhalt
shutterstock/Julien_DB
Stellingen

Stellingen fernab von Hagenbecks: Diese 5 Dinge sind sehenswert

Hagenbecks Tierpark ist immer für einen Besuch gut, doch Stellingen hat weit mehr zu bieten. Was das so ist? Hier findet ihr ein paar Optionen.


Eine Autobahn mit grünem Dach

Wie eine Schneise zieht sich die Autobahn durch den Stadtteil. Jetzt wächst er wieder zusammen, denn die A7 bekommt an mehreren Stellen den sogenannten Hamburger Deckel. So auch an der Anschlussstelle Stellingen nach Norden hin. Künftig werden Kieler Straße und Kollauwanderweg durch Grünflächen, Parks und Kleingärten mit einer Promenade verbunden. Schon bald ein echtes Naherholungsziel für alle Hamburger. Und die Anwohner Stellingens? Die freuen sich jetzt schon auf die ungewohnt himmlische Ruhe direkt an der Autobahn.

Nostalgie am Stellinger Wasserturm

Von außen bietet er mit seiner mächtigen Backsteinfassade ein beliebtes Motiv für Fotografen: Der alte Stellinger Wasserturm von 1912. Früher wurden von hier neben Stellingen und Langenfelde auch Eidelstedt und Niendorf mit frischem Trinkwasser versorgt. Diese Zeiten sind längst vorbei. Nach seiner Stilllegung wurde er komplett saniert und umgebaut. Heute beherbergt der Turm auf elf Etagen Eigentumswohnungen mit atemberaubendem Blick über die Stadt. Zu Füßen des Turms befinden sich Kleingärten. Eine Idylle, die vor Nostalgie strotzt.

Im Zeichen des Sports

Ganz in der Nähe des Wasserturms liegt die Sportanlage Hagenbeckstraße. Bekannt vor allem durch ihre Eisbahn, die von einem 7000 Quadratmeter großen Zeltdach bedeckt ist – das größte Europas! Während im Winter hier die Eishockeyspieler dem Puck hinterher flitzen, rasen im Sommer Radsportler in atemberaubendem Tempo durch das Rund – es verwandelt sich in die Hamburger Radrennbahn. Gleich nebenan hat der Curlingclub Hamburg seine moderne Anlage. Und im Sportwerk Hamburg findet sich Hamburgs größte Squashanlage. Sie beheimatet sogar eine eigene Bundesligamannschaft. Und was ist mit Fußball? Gibt's hier auch, ist doch klar. Auf der Wolfgang-Meyer-Sportanlage nebenan absolviert die zweite Mannschaft des HSV Training und Heimspiele.

Ein Stück Natur in der Stellinger Schweiz

Korrekterweise heißt der Bereich Stellinger Feldmark und zieht sich nördlich des Tierparks bis zum Niendorfer Gehege – die Stellinger Schweiz. Ein liebevoller Spitzname, den die Gegend sich verdient hat, weil es hier und da kleine Hügel gibt. Spaziergänger und Naturliebhaber kommen in dem fast ländlichen Gebiet jedenfalls voll auf ihre Kosten. Sogar eine große Hundeauslauffläche gibt es, auf denen ihr mit euren Vierbeinern nach Herzenslust toben könnt. Wer es etwas gepflegter mag, findet im benachbarten Amsinckpark einen klassischen Englischen Garten mit wunderschöner Villa als Herzstück der Anlage.

Gefährten im Franziskustierheim finden

Wer keinen eigenen Hund besitzt, gern aber etwas Zeit mit einem verbringen möchte, wendet sich an das Franziskus Tierheim. Das liegt gleich gegenüber des Tierparks Hagenbeck und ist damit auch gut per U-Bahn und Bus zu erreichen. Ihr könnt dort als ehrenamtlicher Gassigeher den Tieren etwas zusätzliche Aufmerksamkeit zukommen lassen. Doch nicht nur Hunde finden sich hier. Das Team um Frank Weber kümmert sich natürlich auch um Katzen, Nager, Vögel und weitere Kleintiere. Sogar Wildtiere werden hier liebevoll betreut.

Hamburgs unterschätzte Stadtteile

Nicht nur Stellingen hat mehr zu bieten als vermutet. Hamburgs unterschätzte Stadtteile sind allemal einen Besuch wert.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über