Direkt zum Inhalt
Barfußpfad
Karsten Eichhorn
Harburg

Spaziergang mal anders: Ein Ausflug in den Barfußpark Egestorf

Ihr sucht nach einem Ausflugsziel für die ganze Familie? Der Barfußpark Egestorf an der Lüneburger Heide leitet eure nackten Füße über verschiedene Untergründe durch den Wald.


Über Stock und Stein, durch Wasser und Matsch geht es mit nackten Füßen. Das macht den Rundgang durch den Barfußpark Egestorf im Landkreis Harburg zu mehr als einem Spaziergang: Es ist eine sinnliche Erfahrung für Groß und Klein. Nicht nur Kinder haben Spaß daran, mit den Fußsohlen die verschiedenen Untergründe zu ertasten, über die der Pfad leitet.

Knappe drei Kilometer geht es durch den Wald

Wiese, Tannenzapfen, Waldboden, Glasscherben – wenn ihr euch sonst nur in Schuhen bewegt, kann das schon mal ganz schön kitzeln und piksen! Über 60 Stationen mit unterschiedlichen Böden gehen eure Füße auf Erkundungsreise. Besondere Attraktionen sind der Weidentunnel und die "Dschungelbrücke", eine freitragende Hängebrücke in vier Metern Höhe – mit 45 Metern die längste ihrer Art in Norddeutschland. Rundherum erlebt ihr Natur pur und könnt in der klaren Waldluft richtig tief durchatmen. Der Barfußpark liegt auf 14 Hektar direkt am Naturschutzgebiet Lüneburger Heide.

Barfußpfad

Sinnliche Erfahrung durch und durch

Nicht nur eure sonst eingesperrten Stadtfüße kommen auf ihre Kosten. Der Barfußpark Egestorf bietet ein breites Programm für alle Sinne: Es gibt Riechkästen, Baumtelefone, Wasserexperimente und sogar eine Fisch-Pediküre. Bei Märchenabenden könnt ihr außerdem die Seele baumeln und euch in andere Welten lesen lassen. Macht es euch mit Kissen und Decken in Hängematten oder auf dem Waldboden gemütlich. Yoga- und QiGong-Einheiten im Wald erden euch in ganz besonderer Atmosphäre. Aktionen wie der Kräutertag am 15. Juni oder das "Waldflüstern" runden das Erlebnis ab. Ihr könnt euch sogar noch mehr mit der Natur verbinden und auf dem Gelände übernachten – in einem Tipi, einem Wohnmobil, oder einer Blockhütte.

Barfußpark Egestorf

Öffnung unter Verhaltensregeln

Um Besucher vor einer Ansteckung zu schützen, hat das Team des Barfußpark Egestorf Maßnahmen ergriffen und Verhaltensregeln aufgestellt. So ist der Pfad nun zur Einbahnstraße geworden, auf denen sich Besucher nicht entgegenkommen. Unterwegs gibt es Möglichkeiten zur Desinfektion der Hände. Außerdem wurde für größere Abstände zwischen den Sitzgelegenheiten und im Kassenbereich gesorgt. Innenbereiche wie Jurte und Salzineum bleiben vorerst leider geschlossen. Die sanitären Anlagen sind geöffnet und werden regelmäßig desinfiziert. Der Park ruft zum Tragen von Behelfsmasken im Kassen- und Sanitärbereich auf und bittet um kontaktlose Zahlung. Das Einbahnprinzip ist wie der Abstand von zwei Metern zu anderen Besuchern unbedingt einzuhalten. Familien sind dazu angehalten, sich im Verbund zu bewegen. Nur so können alle Besucher sicher und unbeschwert das besondere Erlebnis genießen.
Infos: Barfußpark Lüneburger Heide in Egestorf, Ahornweg 9, 21272 Egestorf

Barfußpfad, Natur
Karsten Eichhorn

Ausflug in die Lüneburger Heide

Die Lüneburger Heide ist ein Mekka für alle Naturfreunde und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen ein. Doch im Naturschutzgebiet gibt es für Groß und Klein noch mehr zu erleben: Kennt ihr zum Beispiel den Baumwipfelpfad am Wildpark ? Oder wusstet ihr, dass Eselwanderungen in der Lüneburger Heide angeboten werden? Dem perfekten Familienausflug steht also nichts im Weg.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über