Direkt zum Inhalt
On The Rugs
On The Rugs
Altstadt

Begleiter fürs Leben gesucht? Bei "On The Rugs" gibts feinste Teppiche

Maria Anderl
Maria Anderl

Bei "On The Rugs" richtet sich der Blick nach unten. Denn das Geschäft konzentriert sich auf die Stoffe, die uns zu Füßen liegen: Teppiche.

Anna Wahdat, Inhaberin von On The Rugs, hat enge Verbindungen zu den flauschigen, stillen Gefährten, die mit uns von Wohnung zu Wohnung wandern. Denn als Tochter eines alteingesessenen Hamburger Orientteppichhändlers hat sie ihre Kindheit auf ihnen verbracht. Kaum verwunderlich, dass dieser Umstand sich auch auf ihr Berufsleben abfärbte. 2015 erwachte On The Rugs noch als Nebenprojekt zum Leben und wandelte sich 2017 zum Hauptberuf von Anna. Heute begleitet sie ein Team von Frauen auf ihrer Reise. Das ist ungewöhnlich für die Branche und umso schöner.

Neue und Alte Teppiche

Was die Frauen wollen? Hochwertige Teppiche für jede Lebenslage bieten: sei es für die Wohnung, fürs Büro oder für ein Event. Welche Teppiche es gibt? Feinste Unikate mit dem gewissen Etwas, die aus dem Orient, Nordafrika und in manchen Fällen auch von Nachbarn in der Speicherstadt, wo sich der Showroom befindet, stammen. "Dabei sind vertrauensvolle und direkte Beziehungen zu den ProduzentInnen und HändlerInnen in den Herkunftsländern für uns unerlässlich. Bei Neuproduktionen achten wir auf faire und transparente Arbeitsbedingungen sowie ökologisch schonende Produktionsvorgänge", erzählt uns Anna.

Neben neu angefertigten Teppichen gibt es bei On The Rugs übrigens auch Stücke zu kaufen, die schon ein oder auch mehrere Leben begleitet haben und nun eine neue Heimat suchen. Zu unterscheiden ist hier zwischen Vintage und Antik. "Unter Vintage zählen wir grundsätzlich alle gebrauchten und älteren Stücke. Als Antik gelten Teppiche, die mindestens 80-100 Jahre alt sind und allein deshalb einen besonderen Wert haben", klärt Anna auf. Wer jetzt leise Bedenken hegt, der sei beruhigt. Natürlich werden alle gebrauchten Teppiche vor dem Verkauf gereinigt und repariert.

Showroom in der Speicherstadt

Besonders macht das Geschäft nicht nur, dass das Team überaus glücklich schönste Teppiche kuratiert, die mit Wertigkeit überzeugen und modern in Szene gesetzt werden, sondern auch die Lage in der teppichgeschichtlich aufgeladenen, malerisch schönen Kulisse der Speicherstadt. Wer lässt sich schließlich nicht gern von Wolle, Seide oder Baumwolle verführen, während er auf Fleete und Altstadt blickt?

Der Natur der Sache entsprechend, gibt es bei einem Handel mit Unikaten den einen Bestseller natürlich nicht. "Sehr gefragt sind zum Beispiel Berberteppiche aus Marokko mit ihren ungewöhnlichen Mustern und Farben, gewebte Kelims aus Afghanistan in frischen, hellen Farben. Oder auch besondere Vintage-Stücke aus dem Orient" erzählt uns Anna.

Interieur in Hamburg: Läden für noch mehr Wohnlichkeit

Eure Wohnung soll noch ein wenig schöner werden? Wir haben die tollsten Läden rundum Interieur in Hamburg für euch gesammelt.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.