Direkt zum Inhalt
Shutterstock/Jeremy-Stenuit
Ochsenwerder

Ochsenwerder vs. Reitbrook: Welcher Stadtteil hat mehr Kühe?

Wir geben es ja zu: Die exakte Anzahl an Kühen in Ochsenwerder und Reitbrook können wir euch an dieser Stelle nicht nennen. Dafür verraten wir euch, wo Naturfreunde am meisten auf ihre Kosten kommen.


Ihr wollt back to the roots und sucht das pure Naturerlebnis in Bergedorf? Aber wo verbirgt sich mehr grüne Idylle? In Ochsenwerder oder Reitbrook? Wir haben die beiden Viertel in unserem Stadtteil-Duell genauer unter die Lupe genommen, um herauszufinden, ob sich hier wirklich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Für Radfahrer: Ochsenwerder

Ochsenwerder weiß mit dörflichem Charme (ja, inklusive Kühen) Bewohner und Besucher zu überzeugen. Ein echter Hotspot innerhalb dieser ländlichen Idylle ist aber der Elberadweg, der zum Radfahren, Spazierengehen oder Skaten einlädt. Besonders Radfahrer dürften sich über die autoarme Strecke freuen und können hier einen Zahn zulegen, ohne ständig ausgebremst zu werden.

Ihr habt eher Lust auf Wasserspiele? Im Wasserpark Dove-Elbe könnt ihr im Sommer zur kühlen Erfrischung abtauchen und euch nach Herzenslust im Fluss austoben. Aber auch im Herbst und Winter macht das Erkunden des Erholungsgebietes rund um das Wasser jede Menge Spaß.

Für Spaziergänger: Reitbrook

Auch von Reitbrook aus habt ihr Zugang zur Dove-Elbe. In dieser Hinsicht liegen beide Stadtteile im Hamburger Südosten also noch gleich auf. Entscheidet der nächste Punkt das Duell? Möglich, denn hier, zwischen dem Zusammenfluss der Dove- und Gose-Elbe, befindet sich das 92 Hektar große Naturschutzgebiet Die Reit. Bereits 1973 als Naturschutzgebiet ausgewiesen, wurde das Areal zum Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna, die teilweise auf der Roten Liste gefährdeter Arten von Hamburg und Deutschland zu finden sind.

Da ihr nun die Stadtteile Ochsenwerder und Reitbrook ein bisschen kennt: Was darf es für euch sein? Unser Fazit lautete zumindest: Wasserliebhaber kommen sowohl in Ochsenwerder als auch in Reitbrook auf ihre Kosten. Radfahrer mit Tour-de-France-Ambitionen sollten eher Ersteres ansteuern, Naturliebhaber der Reit einen Besuch abstatten.

Unsere Texte, Tipps und Empfehlungen richten sich an alle, die sich für Hamburg interessieren. Deshalb bemühen wir uns um genderneutrale Formulierungen. Nutzen wir die männliche Form, dient dies allein dem Lesefluss. Wir denken aber stets Menschen aller Geschlechter mit.

Mehr lesen über