Direkt zum Inhalt
FamVeld/Shutterstock
Finkenwerder

Äpfel und Birnen selber pflücken: Obsthof Schröder bei Finkenwerder

Äpfel und Birnen könnt ihr bekanntlich nicht miteinander vergleichen – aber pflücken könnt ihr sie beide. So wisst ihr nicht nur genau, woher das Obst kommt, sondern habt ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie und spart nebenbei noch etwas Geld. Also auf zum Obsthof Schröder im Alten Land!


Apfelkuchen, Birnentarte, Kompott oder Saft – frische Äpfel und Birnen lassen sich zu vielen Leckereien verarbeiten. Noch besser schmeckt’s aber, wenn ihr das Obst dafür selber pflückt, zum Beispiel auf dem Obsthof Schröder in der Nähe von Finkenwerder. Hier heißt es im Moment: Rauf auf die Bäume! Denn jetzt sind alle Apfel- und Birnensorten reif und können geerntet werden.

Vorrangig ökologisch und chemiefrei

Die Sorten sind natürlich Geschmackssache, aber eins ist sicher: Auf dem Obsthof Schröder in Jork achtet man auf einen vorrangig ökologischen Anbau und eine chemiefreie Bekämpfung von Schadorganismen. So könnt ihr die selbst gepflückten Äpfel und Birnen bedenkenlos genießen. Tipp: Denkt daran, entsprechende Verpackungen mitzubringen, in denen ihr das Obst transportieren könnt. Wo? Obsthof Schröder, Hinterbrack 6, 21635 Jork **Wann?**Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr **Was noch?**Im Hofladen der Obstplantage gibt es die Früchte vom Hof auch in verarbeiteter Form: als Säfte, Brotaufstriche oder Hochprozentiges in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen – zum Beispiel Apfel-Johannisbeere oder Apfel-Fliederbeere. Schwach werden lohnt sich!

Ausflugstipps rund um Hamburg

Lust auf Bauernhof-Hopping? Die kiekmo-Redaktion hat für euch noch weitere Obsthöfe im Alten Land recherchiert. Viel Spaß beim Entdecken!

Mehr lesen über